Materialen für das wirtschaftswissenschaftliche Studium: Effektenbörsen

Front Cover
Richard Passow
B. G. Teubner, 1912 - Coal trade
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abgabe abgeschlossenen Geschäfte Abschluß Abstimmung Abteilung Fondsbörse Aktien Angaben Antrag ausländischen Bank des Berliner befugt Berliner Börse Berliner Kassenvereins Beschluß besonderen Bestimmungen Betrag betreffenden Bezugsrecht Börsenausschuß Börsenbesuche Börseneinrichtungen Börsengesetzes Börsenhandel Börsenordnung Börsenpreises Börsenregister Börsentage Börsentermingeschäfte Börsenterminhandel Börsenvorstand Bundesrat deutschen Dividendenscheine Dreimänner-Kommission Effekten Effektenbörsen Ehrengericht Eintragung entrichten Entscheidung erfolgt Erfüllung erlassen Falle fällig festgesetzt Feststellung der Kurse folgenden Frankfurt Frist Geldstrafe gemäß Genehmigung Genußscheine Geschäftsabschlusses Geschäftsordnung Gesetzes Getreide Giro-Effekten-Depot Grund grünen Schecks Hamburg Handel Handelsgesetzbuchs Handelskammer inländischen Jahres Kassageschäften Käufer Kommission Kommissionär Kommittenten Kurs Kursfeststellung Kursmakler Kuxen Landesregierung lichen lieferbar Lieferung Liquidationsverein Magdeburger Privatbank Makler Maklerkammer Mark Maßgabe mindestens Mitglieder des Börsenvorstands Monaten muß nichtsäumige notiert Personen Preise Produktenbörse Prospekt Reichskanzler säumige Teil säumigen Kontrahenten schäfte Schecks Schlußnote schriftlich Schuldverschreibungen Sitzungen Skontro Skontrobogen sowie Staatskommissar Stellvertreter Stücke Tage Terminhandel Verein Verkäufer verpflichtet Vertreter Vorschriften Vorsitzenden Vorstand Wahl Werte Wertpapieren Zahlung Zeitgeschäfte Zins zugelassen Zulassung von Wertpapieren Zulassungsstelle Zwangsregulierung

Popular passages

Page 28 - Dies gilt auch dann, wenn nur die Absicht des einen Teiles auf die Zahlung des Unterschieds gerichtet ist, der andere Teil aber diese Absicht kennt oder kennen muß.
Page 31 - Nr. 1, 2 auf Verlust der bürgerlichen Ehrenrechte erkannt werden. Sind mildernde Umstände vorhanden, so kann auf Geldstrafe bis zu sechstausend Mark erkannt werden.
Page 41 - Gesamtaufwand, welcher zu Lasten der Gesellschaft an Aktionäre oder Andere als Entschädigung oder Belohnung für die Gründung oder deren Vorbereitung gewährt wird, im Gesellschaftsvertrage festzusetzen.
Page 14 - Bankrotts rechtskräftig verurteilt sind; 6. Personen, welche sich im Zustande der Zahlungsunfähigkeit befinden; 7. Personen, gegen welche durch rechtskräftige oder für sofort wirksam erklärte ehrengerichtliche Entscheidung auf Ausschließung von dem Besuch einer Börse erkannt ist.
Page 153 - RETURN TO DESK FROM WHICH BORROWED LOAN DEPT. RENEWALS ONLY—TEL. NO. 642-3405 This book is due on the last date stamped below, or on the date to which renewed. Renewed books are subject to immediate recall.
Page 27 - Bundesrat genehmigt hat, und als Vertragschließende nur beteiligt sind: 1. Erzeuger oder Verarbeiter von Waren derselben Art, wie die, welche den Gegenstand des Geschäfts bilden, oder 2. solche Kaufleute oder eingetragene Genossenschaften, zu deren Geschäftsbetriebe der Ankauf, der Verkauf oder die Beleihung von Getreide oder Erzeugnissen der Getreidemüllerei gehört.
Page 37 - Schatzanweisnngen des Reichs und der Bundesstaaten, b) sonstige bei der Reichsbank und anderen Zentralnotenbanken beleihbare Wertpapiere, c) sonstige börsengängige Wertpapiere, d) sonstige Wertpapiere ; 9. Konsortialbeteiligungen ; : 10.
Page 22 - Fortlassung wesentlicher Tatsachen unvollständig ist und diese Unvollständigkeit auf böslichem Verschweigen oder auf der böslichen Unterlassung einer ausreichenden Prüfung seitens derjenigen, welche den Prospekt erlassen haben, oder derjenigen, von denen der Erlaß des Prospekts ausgeht, beruht. Die Ersatzpflicht wird dadurch nicht ausgeschlossen, daß der Prospekt die Angaben als von einem Dritten herrührend bezeichnet.
Page 31 - Wer für Mitteilungen in der Presse, durch welche auf den Börsenpreis eingewirkt werden soll, Vorteile gewährt oder verspricht oder sich gewähren oder versprechen läßt, welche in auffälligem Mißverhältnis zu der Leistung stehen, wird mit Gefängnis bis zu einem Jahre und zugleich mit Geldstrafe bis zu fünftausend Mark bestraft.
Page 22 - Die Ersatzpflicht erstreckt sich nur auf diejenigen Stücke, welche auf Grund des Prospekts zugelassen und von dem Besitzer auf Grund eines im Inland abgeschlossenen Geschäfts erworben sind.

Bibliographic information