Maupassants "La Chevelure" als Beispiel naturalistischer Novellenschreibung

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 44 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Romanistik - Franzosisch - Literatur, Note: 1,0, Ernst-Moritz-Arndt-Universitat Greifswald, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Literaturgeschichtlich betrachtet ist der Naturalismus (1880-1900) die herrschende literarische Bewegung der ersten Phase der III. Republik in Frankreich (1871-1940). Die Schriftsteller dieser Phase haben kein gutes Verhaltnis zu dem sich in den republikanischen Einrichtungen etablierenden Burgertum und besonders die Naturalisten bringen diese ablehnende Haltung zum Ausdruck. Die politische und finanzielle Manipulation dieser Zeit wird nunmehr offen und freimutig kritisiert. Guy de Maupassant (1850-1893) gilt als ein Vertreter der Naturalismus und wird somit in einem Atemzug mit diesem Begriff genannt. Jedoch war er mehr der Schuler Flauberts als Zolas, welcher als der herausragende Vertreter bekannt ist. Maupassants Werke sind durch Stilmittel und Themen des Naturalismus gekennzeichnet. Sie befassen sich mit der Grausamkeit der Menschen gegenuber Mitmenschen, mit deren Dummheiten, mit Prostitution, Vergewaltigung, Krieg, als auch mit politischen und psychischen Problemen. Dabei beschreibt er die Verhaltnisse und die Handlungstrager mit genauer Prazision und spiegelt die Wirklichkeit ohne subjektive Beimischung wider. Die Motivation zum Schreiben derartiger Werke resultiert aus einem Pessimismus, welcher typisch fur die Epoche ist und durch seine unheilbare Syphiliserkrankung noch weiter gescharft wurde. Er verarbeitet seinen Hass gegen den Krieg von 1870, die politischen und finanziellen Missstande seiner Zeit als auch seine aus der Krankheit resultierenden Leiden und Erfahrungen. Gegenstand dieser Seminararbeit ist die Erlauterung des Begriffs des Naturalismus als auch des Begriffs der Novelle anhand der Ereignisnovelle La Chevelure" von Maupassant. Betrachtet werden die Merkmale des Naturalismus, die Grundgedanken und Ziele, dessen theoretischen Wurzeln, die"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information