Mediale Inszenierung virtueller Teamarbeit

Front Cover
Deutscher Universitätsverlag, Jan 30, 2003 - Business & Economics - 316 pages
0 Reviews
Virtuelle Teams werden zunehmend zur betrieblichen Realitiit in vielen wissensintensiven Dienstleistungsunternehmen. Sie entstehen im Kontext Uberbetrieblicher Kooperationen, Out sourcinganstrengungen, Standortdiversifikationen und betrieblicher Internationalisierungsstrate gien - und werden ma8geblich durch Infonnations- und Kommunikationstechniken realisiert. , die in diesem Zusammenhang auch Telemedien genannt werden. Der "Nonnalfall" der riiumli chen Niihe als gewohnte Umgebung der Zusammenarbeit wird zunehmend ersetzt durch die me dial vennittelte, virtuelle Kooperationsumgebung. Auch wenn technische Funktionalitiiten und Plattfonnen hierfUr zunehmend bereitstehen und auch immer leichter bedienbar werden, wird noch wenig Aufmerksamkeit auf die Frage verwen det, inwieweit die gegenseitige Wahrnehmung, die Teamdynamik und FUhrungsprinzipien durch diese Uberwiegend mediale Vennittlung von Teamarbeit veriindert werden. Genau dieses Zu sammenwirken der Faktoren und die dabei zu beobachtende Dynamik und gegenseitige Beein flussung wurde bisher nur unzureichend wissenschaftlich untersucht, Die Arbeit von Josephine Hofmann liefert nun zuniichst einen systematischen Bezugsrahmen fUr die Analyse der Faktoren, der Dynamik ihrer Wechselwirkungen und der daraus folgenden Ver iinderungen. Die empirische Untersuchung auf Basis von drei Fallstudien und Sekundiirquellen bietet ein differenziertes Bild der Wirkungen medialer Vennittlung und der Selbstorganisation von Teams in dieser spezifischen Kooperationsumgebung. Die Soll-Anforderungen an eine be wusste Gestaltung der medialen Kooperationsumgebung werden mit der Metapher der medialen Inszenierung innovativ und schlUssig abgeleitet. Die der Theaterwelt entlehnte Metapher der medialen Inszenierung unterstreicht bei der Gestal tung von virtuellen Teams die Wirkung medialer Filter auf die Kommunikation, und die Not wendigkeit deren antizipierender Gestaltung durch aile beteiligten Teammitglieder.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

References to this book

About the author (2003)

Dr. Josephine Hofmann promovierte bei Prof. Dr. Helmut Krcmar am Institut für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsinformatik, der Universität Hohenheim. Heute ist sie Leiterin der Forschungsgruppe "New Business Development" am Fraunhofer Institut, Stuttgart und Dozentin an verschiedenen Universitäten.

Bibliographic information