Mediation

Front Cover
Haufe-Lexware, Mar 26, 2012 - Business & Economics - 128 pages

Mediation wird immer mehr als alternatives Instrument zur Konfliktlösung eingesetzt, um gemeinsam interessenorientierte Lösungswege zu finden. Hier erfahren Sie alles, was Sie dazu wissen müssen.

Inhalte:

  • Welche Konflikte für eine Mediation geeignet sind und wo die Grenzen liegen
  • Mediation in Unternehmen und Organisationen: So nützen Sie die Vorteile einer Wirtschaftsmediation
  • Aufgaben und Kompetenzen des Mediators
  • Die Auswirkungen des neue Mediationsgesetzes

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
4
Was kann Mediation leisten?
5
Wie läuft eine Mediation ab?
25
Mediation in Unternehmen und Organisationen
69
Aufgaben und Kompetenzen des Mediators
85
Rechtliche Grundlagen
109
Wichtige Ansprechpartner
122
Stichwortverzeichnis
123
Impressum
124
Die Autorin
125
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abraham Maslow Abschlussvereinbarung Aktives Zuhören Alternative Anwalt Aspekte Aufgabe des Mediators Auftraggeber beiden Beispiel benennen Beratung Betei Betriebsrat Betriebsvereinbarungen Bezie Beziehungsebene Chance Coaching destruktiv eigenen Eigenverantwortung einvernehmliche Lösung Einzelgespräche Emotionen Entscheidung Ergebnis Ergebnisoffenheit erkennen erst eventuell externe Fällen flikts Flipchart Freiwilligkeit Führungskräfte geht gemeinsam Gericht Gerichtsverfahren Gesetz gibt Grund Grundberufen Harvard-Konzept häusliche Gewalt Herausforderung hilfreich Ich-Botschaft Informationen Inkasso Interessen und Bedürfnisse jederzeit klären Kollegen kommt Kommunikation Kompetenzen Konfliktaustragung Konfliktbeteiligten Konfliktlösung Konfliktpartner konstruktiv Körpersprache lich ligten Lösungsoptionen Media Medianden Mediationsgesetz Mediationsverfahren Mediationsvertrag Mediator muss Mediator sollte Mitarbeiter miteinander Möglichkeit Motivation neutral und allparteilich Oftmals Optionen Organisation Parteien Personen Phase Positionen Projekt psychologische Rahmen der Mediation Rahmenbedingungen rechtliche Regeln Ressourcen Sachebene schaffen Sichtweise soll sollte der Mediator Sorgerecht sowie stark stellen Streitkultur Struktur suchen Supervision Tarifvertrag Team Termin Thema der Mediation Themen tion Umgang Unterstützung Vereinbarung Verfahren Verhandlungen Verschwiegenheitspflicht Verträge Vertraulichkeit viele Vorphase wichtig Win-win Win-win-Situation Wirtschaftsmediation Ziel Zuhören Zukunft

About the author (2012)

Katja Ihde ist wissenschaftliche Leiterin der Systemischen Business-Coach-Ausbildung bei der WINGS, dem Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar. Die Rechtsanwältin ist zudem Wirtschaftsmediatorin BMWA mit den Schwerpunkten Wirtschaftsmediation, Training, Coaching, Moderation.

Bibliographic information