"Mein Rap ist fett und deiner ist Trennkost." Eine empirische Untersuchung zur Verwendung jugendsprachlicher Sprechweisen in der Hip-Hop-Kultur

Front Cover
GRIN Verlag, 2012 - 88 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 2,0, Ernst-Moritz-Arndt-Universitat Greifswald, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit stellt sich die Aufgabe, die Verwendung jugendsprachlicher Sprechweisen in ausgewahlten Musiktexten, die allesamt aus der Hip-Hop-Kultur stammen, zu analysieren. In einem Eingangskapitel wird ein Uberblick uber den allgemeinen Forschungsstand gegeben, in dem zunachst die Jugendsprachforschung naher beleuchtet wird. Es soll die Behauptung gestutzt werden, dass es keine homogene Jugendsprache gibt. Ausserdem soll versucht werden, Raptexte in vorliegende wissenschaftliche Gefuge einzuordnen. Des Weiteren soll gezeigt werden, dass Hip-Hop den Subkulturen zuzuordnen ist, wofur der Begriff Subkultur bzw. Szene definiert und von dem Terminus der Kultur abgegrenzt werden wird. Das darauffolgende Kapitel enthalt einen geschichtlichen Abriss der wohl weltweit erfolgreichsten Musikrichtung, wobei zunachst die Anfange und Ursprunge naher beleuchtet werden sollen, um dieses Phanomen besser verstehen zu konnen. Dabei soll am Ende die Annahme bestatigt werden, dass Hip-Hop mehr als nur eine Musikrichtung ist. Im zweiten Teil soll der Einfluss des Hip-Hops in Deutschland naher betrachtet werden. Somit sollen in diesem dritten Kapitel allgemeine Fragen wie die Folgenden geklart werden: Was ist Hip-Hop? Wo liegen seine Ursprunge? Wie hat er sich entwickelt? Und wie aussert er sich im deutschen Rap? Als Grundlage fur die spater anschliessende empirische Untersuchung soll weiterhin eine umfassende Systematik jugendsprachlicher Merkmale gegeben werden, die die besondere Kommunikationsweise von Jugendlichen von denen der Erwachsenen abgrenzt. Es sollen neben dem jugendtypischen Wortschatz und den viel kritisierten Vulgarismen linguistische Besonderheiten wie die Verwendung von Anglizismen, Hyperbolisierungen, Lautwortern und Partikeln aufgearbeitet und vorgestellt werden. Dabei wird Bezug auf namenhafte Sprachforscher wi
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
Linguistische Merkmale jugendsprachlicher Sprechweisen 16
Jugendsprache in Musiktexten 27
Auswertung 55
Zusammenfassung 61
Anhang 67
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information