"... meldet den Austritt aus dem mosaischen Glauben": 18000 Austritte aus dem Judentum in Wien, 1868 - 1914: Namen - Quellen - Daten

Front Cover
Peter Lang, 2009 - History - 826 pages
0 Reviews
Ber hmte Wiener Juden sind aus dem Judentum ausgetreten, einige blieben konfessionslos, andere wieder haben die Taufe angenommen. Mit dem Austritt war vom Jahr 1868 an der Status der Konfessionslosigkeit verbunden. Die Quellenlage ist schwierig. Es wurde hier der Versuch einer Rekonstruktion aus verschiedenen Quellen unternommen: Aufgenommen wurden allein jene Personen, die mit der berschreitung ihres 14. Lebensjahres gesetzlich zu einem Austritt berechtigt waren. Ein Behelf, gedacht f r Historiker, Biographen und Familienforscher. Rekonstruiert wurde eine Bestandsaufnahme der Austritte in Wien mit zwei Leitquellen, den amtlichen Austrittserkl rungen und den Austrittsprotokollen der Wiener Kultusgemeinden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

About the author (2009)

Die Autorin: Anna L. Staudacher, Dr. phil., Univ.-Doz., geboren 1946; Studium der Geschichte und Romanistik in Wien und Lausanne; Mitglied des Institutes f r sterreichische Geschichtsforschung; seit 1989 Lektorin am Institut f r Geschichte an der Universit t Wien; ab 1996 an der sterreichischen Akademie der Wissenschaften, f r die Austrian Jewish Biography (ATJB) dem Institut sterreichisches Biographisches Lexikon zugeteilt; Forschungsschwerpunkte: Geschichte der Juden in sterreich-Ungarn, Namenswechsel, Notzivilehen, Handzeichen, Schriftenkunde, Biografik.

Bibliographic information