Migrationsbewegungen von Osteuropa nach Europa und Migrationspotentiale im Kontext der EU-Erweiterung

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 25, 2002 - Science - 27 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1, Universität Osnabrück (Geographie), Veranstaltung: Sozialgeographie II Räumliche Moblilität, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Migrationsbewegungen von Osteuropa nach Europa Die Migration von Osteuropa nach Europa ist nicht nur ein aktuelles Phänomen, sondern ein weit zurückliegender Prozess, der fortwährend bestand, und weiter bestehen wird. Die Wanderung der Menschen aus Osteuropa nach Westeuropa lässt sich an historische Ereignisse, bzw. Änderungen, knüpfen. Solche grundlegenden Änderungen im Gesellschaftlichen, Wirtschaftlichen, als auch im politischen Bereich fanden zunächst in Staaten des westlichen Teil Europas statt, dazu gehört die Durchsetzung von Menschen- und Bürgerrechten, die Entstehung einer Demokratie - und in besonderer Betrachtung die Industrielle Revolution, die sich ebenfalls aus dem Westen (Nord-Westen) über den ganzen Kontinent ausgebreitet hat. Solche Ereignisse bzw. Änderungen initiierten eine Wanderungsbewegung der Menschen aus dem östlichen in den westlichen Teil Europas, mit dem Wunsch ihre persönlichen Lebensverhältnisse aufzuwerten. Hierbei klassifiziert die Ost-West Wanderung, Osteuropa als den Teil Europas der geographisch östlich liegt, und sich politisch (z.B. Eiserner Vorhang: Planwirtschaft - Marktwirtschaft), sowie auch kulturell als östlich definiert. [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

0LJUDWLRQ 1.7 Neue Formen 2VW HVW Arbeitsmigranten Arbeitsplätze ausländischen Aussiedler Befragten besonders Bulgarien demokratischen Staatssysteme Deutsches Reich Displaced Persons Einkommensunterschied Eisernen Vorhangs emigrierten Erstasylländer ethnisch privilegierte ethnisch-deutsche Minderheit ethnische Griechen ethnische Ungarn ethnischen Netzwerk EU-Erweiterung Familienangehörige Fassmann flow Flucht flüchteten Formen der Arbeitsmigration Frankreich Gebiete Gegenzug Gravitationsmodelle Griechenland Herkunftsgebiete Herkunftsland Hierbei höher Industrielle Revolution jährlich Juden Jugoslawien kamen Kaufkraftparitäten konkrete Kontext der EU-Erweiterung Kulischer Landwirtschaft Litauen Makroökonomischen Schätzungsverfahren Marktwirtschaft Migrationsabsichten Mikroökonomische Erhebungen MOEL Ost-West Migration Ost-West-Migration Ost-West-Wanderung Ostblockstaaten Österreich Osteuropa nach Europa Osteuropa nach Westeuropa östlichen Ostmitteleuropa Polen und Ungarn politische Flüchtlinge polnische Arbeitsmigranten polnische Netzwerk Potential potentielle Migranten Pull-Faktor restriktive Gesetzte Rumänien siedelten Slowakei Slowaken Slowenien Sowjetunion stattgefundene Migrationen Sudetendeutsche Südmehrer Tschechien Tschechoslowakei Türken Übersee überwiegend übriges Europa UdSSR Ukraine umgesiedelt Variablen verließen vertrieben Vojvodina Volksdeutsche Wanderung Wanderungsbarrieren Weißrussen Weißrussland Westen westlichen Staaten wirtschaftlichen z.B. Polen Zahl Zeitraum Zielland ZlKUHQG GHV zuletzt besucht zunehmend Zuwanderung Zwischenkriegszeit

Bibliographic information