Minderheitenpolitik gegenüber den Roma (in der Slowakischen und Tschechischen Republik)

Front Cover
Bod Third Party Titles, 2008 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevolkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1, Philipps-Universitat Marburg (Institut fur Geographie), Veranstaltung: Oberseminar Raumrelevante Beitrittshindernisse in den EU-Osterweiterungslandern, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Gliederung: 1.Einleitung 2.Die ethnische Minderheit der Roma 3.Die Richtlinien, Gesetze und Konventionen zum EU-Beitritt 4.Die Roma in der Tschechischen Republik 5.Die Roma in der Slowakischen Republik 6.Vergleichende Analyse der Situation der Roma in Tschechien und der Slowakei 7.Resumee 8.Literatur, Abstract: [..] In vielen Landern Osteuropas ist die Roma-Bevolkerung eine der zahlenmassig grossten, oft die grosste ethnische Minderheit und daher sollte der Umgang der osteuropaischen Staaten mit den Roma besonders beachtet werden. Naturlich sind die Rechte anderer Minderheiten (bspw. der Ungarn in der Slowakei) ebenfalls in gleicher Weise schutzenswert, jedoch sind bei der Diskriminierung der Roma in vielen Landern Osteuropas relativ viele Menschen betroffen. Aufgrund des beruhmt-beruchtigten Beispiels einer Diskriminierung, namlich dem Aufbau und des Abrisses der sogenannten Mauer von Usti," einer Trennmauer zwischen Roma- Hausern und der einheimischen tschechischen Bevolkerung, die europaweit fur Aufsehen und Besturzung sowie Entrustung gesorgt hat, ist die Tschechische Republik ein geeigneter Kandidat fur eine nahere Betrachtung. Sinnvoll scheint es daher auch, im Vergleich den direkten Nachbarn und ehemaligen anderen Teil der Tschechoslowakei zu betrachten, namlich die Slowakische Republik. In dieser Seminararbeit soll jedoch zunachst auf die Roma im Besonderen eingegangen werden, um aufzuzeigen, dass die Roma sich in vielerlei Hinsicht von der Mehrheitsbevolkerung in Tschechien und der Slowakei unterscheiden. Auch sollen dabei die Lebensbedingungen der Roma in beiden Landern aufgezeigt werden Schliesslich ist es sinnvoll, beide L

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information