Mit Goethe in Sizilien oder Die Entdeckung des sizilianischen Goethe

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2010 - 256 pages
Goethe in Sizilien? Selbst die Literaturwissenschaft bleibt die Antwort auf diese Frage fast ausnahmslos schuldig. Merkwürdig, denn der im September 1786 vor den sich auftürmenden Weimarer Problemen nach Italien geflüchtete Werther-Dichter hat den 11/2-monatigen Inselaufenthalt im April und Mai 1787 in seinem Reisetagebuch als "Schlüssel zu allem," zu Italien und zu sich selbst bezeichnet. Diese obskure Lücke in Goethes Vita veranlasste den Autor, sich mit der "Italienischen Reise" als Kompass in der Hand vor Ort auf eine Spurensuche zu begeben, die es ermöglichte, im Spiegel Goethes spezifischer Sizilienwahrnehmung den Goethe Siziliens zu entdecken, dessen insulare Wiedergeburt als Mensch und Dichter dem unterschätzten Inselaufenthalt die überragende Bedeutung gibt, die diesem als Höhe- und Wendepunkt in Goethes italienischer Lebensepoche zukommt und weit darüber hinaus nachwirkte. Goethe-Verehrer lernen einen noch unbekannten sizilianischen Goethe kennen und werden darüber hinaus zu Sizilienfreunden, Sizilienfreunde werden der abwechslungsreichen Natur und faszinierenden Kulturvielfalt Siziliens wiederbegegnen und in Goethe den Urvater ihrer italienischen Reiselust entdecken. Anders als bei Sachbuchtexten üblich, wird der Leser eingeladen, aktiv an einer spannenenden literarischen und kulturhistorischen Entdeckungsreise teilzunehmen, die jederzeit informativ, lebendig und aktuell ist.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

ERSTES KAPITEL
27
ZWEITES KAPITEL
50
DRITTES KAPITEL
73
VIERTES KAPITEL
98
FÜNFTES KAPITEL
119
SECHSTES KAPITEL
175
EPILOG
201
SPUREN IM REGEN
216
LITERATUR
233
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2010)

Der Autor, 1942 in Bremen geboren, schloss 1967 sein Studium als Diplom-Handelslehrer an der Universität Hamburg ab, war 1969 Wissenschaftlicher Assistent am Erziehungswissenschaftlichen Institut und bis 2003 als Studiendirektor an einem Hamburger Wirtschaftsgymnasium tätig, wo er die Fächer Wirtschaft, Englisch und Philosophie unterrichtete; seit 2003 wohnhaft in Handewitt

Bibliographic information