Moderne Traditionen: Zeitgenössische Architektur in Indien

Front Cover
Birkhäuser, Mar 29, 2007 - Architecture - 128 pages

Indien stellt sich als lebhaftes und vielfältiges Land dar, das sich – ähnlich wie China – in den letzten Jahren zu einer der größten Industrienationen der Welt entwickelt hat. Auch in der Architektur spiegelt sich dieser Prozess wider. Jüngste Entwicklungen zeigen eine neue Bewusstheit und Suche nach einer indischen Identität. Die internationalen Einflüsse verschmelzen mit traditionellen Stilen, wodurch sich eine ganz eigene Sprache entwickelt, die nicht zuletzt auch durch das dortige Wirken Le Corbusiers und Louis Kahns geprägt ist.

In der Einleitung stellt das Buch die Entstehung der modernen Architektur in Indien seit der Unabhängigkeit 1947 dar. Der Hauptteil beschreibt die wichtigen Tendenzen in der zeitgenössischen indischen Architektur in thematischen Kapiteln, denen jeweils gebaute Beispiele zugeordnet sind. Neben der neuen jungen Generation von indischen Architekten findet auch die erste Generation nach der Unabhängigkeit, u.a. Balkrishna Doshi und Charles Correa, Berücksichtigung.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2007)

Klaus-Peter Gast, geboren 1956, ist Architekt und Bauhistoriker. Er studierte und unterrichtete an der Technischen Universität Braunschweig und promovierte 1995 mit dem Thema "Das Indian Institute of Management von Louis I. Kahn. Zur Darstellung des Systems figürlicher Geometrie". Forschungsaufenthalte in Rom, Paris, Los Angeles, Philadelphia, Ahmedabad und Dhaka; Vorträge u.a. in Berlin, Hannover, Philadelphia, Bangkok und Venedig. Zahlreiche Publikationen.

Bibliographic information