Morbus-Parkinson - ein Überblick

Front Cover
GRIN Verlag, Dec 10, 2007 - Medical - 19 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sport - Sportmedizin, Therapie, Prävention, Ernährung, Note: 1,7, Universität Rostock (Institut für Sportwissenschaften), Veranstaltung: Anatomie/ Physiologie, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Involuntary tremulous motion, with lessened muscular power, in parts not in action and even when supported; with a propensity to bend the trunk forward, and to pass from a walking to a running pace; the senses and intellects being uninjured”. (Ludin, Hans Peter, 1995, S. 9) So definierte im Jahre 1817 der englische Arzt Dr. James Parkinson erstmals das Krankheitsbild der Parkinson Krankheit. In seinem Werk „Essay on the shaking palsy“ beschrieb Parkinson sechs Patienten, die er über einen längeren Zeitraum beobachtet hatte. Diese Originalbeschreibung der Krankheit enthält bereits eine präzise Beschreibung der Symptomatik und des Krankheitsverlaufes. Über viele Details der Krankheit, die heute zumindest teilweise erforscht und nachgewiesen sind, konnte James Parkinson zu seiner Zeit nur Vermutungen anstellen, so z.B. zum Ort der Läsion. Er erkannte aber bereits, dass es sich um eine Schädigung im zentralen Nervensystem handeln muss. Trotz intensiver Forschungen und großer Fortschritte auf den Gebieten der Neurologie, gibt es auch heute noch viele offene Fragen zum Morbus Parkinson. Nach wie vor kennt man nicht die genaue Ursache der Krankheit. Heilung oder Vorbeugung sind bis heute nicht möglich, jedoch gibt es ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten, um die auftretenden Symptome zu lindern. Diese Arbeit soll in einem kurzen Überblick die Parkinson Krankheit, orientiert am derzeitigen Stand der Forschungen, vorstellen und über die bestehenden Behandlungsmöglichkeiten und Therapieformen in kompakter und verständlicher Form informieren.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

2.1 Begriff 3.1 Anatomisch 3.2 Ursachen 3.3.1 Frühe unspezifische 3.3.3 Begleitsymptome 3.4 Verlauf 4.2 Neurochirurgische Acetylcholin Akinese Allgemeine Informationen Anticholinergika wirken Aufgrund Azetylcholin Basalganglien Behandlungsformen Behandlungsmöglichkeiten beschrieben betroffen Bildgebende Botenstoff Dopamin compacta der Substantia COMT-Hemmer Darstellung des Gehirns Degeneration Dopamin-System eBook englische Arzt Dr Erkrankung erregenden Botenstoff extrapyramidal-motorische System funktionelle Behinderung genaue Ursache Georg Thieme Verlag gibt Globus Pallidus internus Glutamat GRIN Verlag Großhirnrinde Grundlagen und pathologische häufig heute Hirnareale Jahre James Parkinson Kardinalsymptome Katharina Schwarz kommt L-Dopa Liebenstund Ludin MAO-B-Hemmer Medikamente Missempfinden Morbus Parkinson Mundtrockenheit Muskelaktivität Muskelsteife nachfolgend genannten Nebenwirkungen Neurochirurgische Therapie Neurologie Neurone Parkinson Krankheit Parkinson-Krankheit Parkinson-Patienten Parkinson-Syndrom pars compacta Patienten Physiotherapie Posturale Instabilität Pyramidenbahn Rigor Ruhetremor Schünke Schüttellähmung Störungen Stresssituationen Striatum Substantia nigra Syndrom Thalamus Therapieformen Thieme Verlag Stuttgart Tractus corticospinalis Tremor überaktiv Überträgerstoff Überträgersubstanz unspezifische Symptome unwillkürlichen Bewegungen Vegetative Symptome Veränderungen bei Morbus-Parkinson Verlangsamung Verwirrtheitszustände willkürlichen WWW.GRIN.com Zellen der Substantia zentralen Nervensystem Zittern in Ruhe

Bibliographic information