NEUES JOURNAL FUR CHEMIE UND PHYSIK IN VERBIDUNG MIT

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Popular passages

Page 197 - Menge :Wrärme frei werden, welche mit der erzeugten Wassermenge in gleichem Verhältnisse stehet. Der Schwefel, welcher durch die Verbindung des Wasserstoffes mit dem Sauerstoffe wieder ausgeschieden wird, vermengt sich aufs Neue mit den gesäuerten Kiesen, und bringt solche in, ihren frühern Zustand zurück. Nun wird man fragen: wo kommt der Stickstoff hin, welcher von dem atmosphärischen Gas überbleibt?
Page 212 - Verbrennung gebracht, welche sie auf ihrer Oberfläche erlitt. Die Vulkane, ältere und neuere, sind die Reste dieser ursprünglichen Verbrennung, wozu die metallischen Basen der Erden aus denen die Urgebilde bestehen, die Materialien darboten.
Page 195 - Theile des anhängenden Badesteins befreit. Obige vier Pfunde lieferten nicht mehr als '2 Unzen und ein Quentchen trocknen und reinen Bademur. — Von dem auf beschriebene Art gereinigten Bademur wurden 2 Unzen in eine Retorte gefüllt, eine tubulirte Vorlage angelegt, und eine Röhre aus dem Tubulus unter die Quecksilberwauue geleitet.
Page 195 - Auseinanderwehmen des Apparats betrug das im Retortenhals befindliche Salz neun Gran, und verhielt sich wie brenzliches Ammoniak. Die in der Vorlage enthaltene Flüssigkeit wog ein Loth und vierzig Gran, verhielt sich etwa wie brenzliche Holzessigsäure, und die auf dieser Flüssigkeit schwimmenden öligen Theile, welche durch einen kleinen Trichter davon abgeschieden werden konnten, betrugen eilf Gran. Die in der Retorte zurückgebliebene Kohle wog Quentch. und fünfzig Gran, und war (trotz dem...
Page 358 - Dossola. Schon Tralles und Volta machten auf diese Erscheinung aufmerksam. In so auffallend starkem Grade, wie sie sich mir hier zeigte, hätte ich sie übrigens nicht erwartet. Ihre Entstehungsart ist noch etwas zweifelhaft; sie könnte theils in der starken Reibung de» Wassers, theils in der Verdunstung der Wassertheilchen gesucht werden.
Page 131 - Die Wärme ist daher, schliefst der Verf.. die wahre Quelle der Electricität, sie mag durch Reiben oder die Volta'sche Säule erweckt werden, und er glaubt daher annehmen zu dürfen , dafs Wärme und Electricität auf ein Fluidum zurückkommep *). Im December Heft 1811 des Journ.
Page 376 - Man kann das Blut als eine Flüssigkeit betrachten, die eine färbende Materie in sich schwebend, aber nicht aufgelöset enthält. Der erste Schritt zu einer genauen Zerlegung wäre daher zuvörderst diese schwebende Materie durch Filtration zu trennen. Aber dieses Verfahren gelingt blos bis zu einem gewissen Grad und fordert so beträchtliche Zeit...
Page 163 - Dampfes aus, welcher den Geruch der Vanille verbreitet und verwandelt sich dabei schnell und ganz in eine schwer brennende Kohle. 5) Zum Wasser und zum Schwefeläther hat sie keine Verwandtschaft, wenigstens löset sie sich nicht in diesen Flüssigkeiten auf, aber Alkohol löset sie wiewohl nur in geringer Menge auf, wodurch derselbe hellsmaragdgrün gefärbt wird. 5) Von den liquiden Alkalien wird sie sehr leicht und vollständig aufgelöst und überhaupt besitzt sie eine grofse Verwandtschaft zu...
Page 195 - Gefässes wurden bis ans Ende der Arbeit, nach Abzug des atmosphärischen Gases, welches in der ganzen Geräthschaft enthalten war, noch ein und vierzig Kubikz. Gas erhalten, wovon fünf KZ vom Kalkwasser verschluckt wurden, während das übrige sich wie Wasserstoffgas verhielt. Nach dem Auseiuandernehmeu des Apparats betrug das im Retortenhals befindliche Salz neun Gran, und verhielt sich wie brenzliches Ammoniak.
Page 132 - Electricitk't sey, aber in dem Sinne, dafs jegliche auf den Gesetzen der Krystallelectricität beruhe, die bekanntlich allein durch Erwärmung und Erkältung hervorgerufen wird. Mehrere Gründe für diese Annahme habe ich schon hie und da gelegenheitlich beigebracht und die...

Bibliographic information