"Nach-gedacht": Der Mensch aus der Sicht der Historisch-Kritischen Anthropologie

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 17, 2003 - Education - 8 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: sehr gut, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Pädagogik), Veranstaltung: VO: Historisch-Kritische Anthropologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Betrachtet man die heutige „moderne“ Gesellschaft, kommt man nicht darum hinweg, zwei vorherrschende Tendenzen im Bewusstsein der Menschen zu erkennen: einerseits herrscht ein unbändiger Optimismus und Glaube an den angeblichen unaufhaltsamen Fortschritt, der sich vor allem auf den Gebieten der Wissenschaften und der Wirtschaft manifestiert, vor, andererseits greift eine gewisse Orientierungslosigkeit um sich, was die eigene Identität als Mensch betrifft. Nur zu oft hört man dann in solchen krisengeschüttelten Zeiten Aufrufe, die an die wahre „Menschlichkeit“, an das wahre Wesen des Menschen appellieren. Doch was ist das „Wahre“ im Menschen beziehungsweise, was ist der Mensch letztendlich tatsächlich? Diese Arbeit versucht eine Antwort aus historisch-kritischanthropologischer Sicht darauf zu geben.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information