Nachfolgerating: Rating als Chance für die Unternehmensnachfolge

Front Cover
Ann-Kristin Achleitner, Oliver Everling, Stefan Klemm
Springer-Verlag, Dec 12, 2005 - Business & Economics - 366 pages
0 Reviews
Die Finanzierung der Unternehmensnachfolge stellt für Unternehmen eine wesentliche Herausforderung dar. Die Bedingungen im Zuge von Basel II haben sich verschärft, sodass Fremdkapital zur Finanzierung oft nur noch eingeschränkt zur Verfügung steht. Unternehmen sind auf Eigenkapitalgeber angewiesen, die vor allem bei externen Nachfolgen sehr zögerlich investieren. Externe Ratings können helfen, die Kapitalbeschaffung zu erleichtern. Als erstes Buch dieser Art versteht "Nachfolgerating" das Rating als Managementtool in der "Werkzeugkiste" des Unternehmers. Es schafft Bewusstsein und Fantasie, externe Ratings als innovatives Mittel zu begreifen und bietet wertvolle Informationen, um die Nachfolgesituation optimal zu gestalten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Stefan Klemm
12
Aufbau des Sammelbandes
25
Rating Nachfolge und Kapital Wer will was?
29
Einfluss von Basel II auf Unternehmensnachfolge und rating
57
Bedeutung des internen und externen Ratings im Zuge
73
Sind Mittelstandsratings für typische Herausforderungen
103
Die Rolle der mittelständischen Unternehmensnachfolge im bankinternen Rating
125
Geregelte Nachfolge das Dilemma der zielgerichteten Beurteilung
143
Kontext der familieninternen Unternehmensnachfolge
199
Elementare Aspekte bei der Beurteilung von Nachfolgeprozessen
217
Rangeln und Raten? Von der Möglichkeit zukünftige Unternehmer
231
Geregelte Nachfolge im Ratingprozess eine Standortbestimmung
247
Rolle der geregelten Nachfolge im Rating und Einsatz von Ratingsystemen
265
Banken und externes Rating der Unternehmernachfolger
297
Die Bedeutung des Unternehmenscontrollings im Rahmen
313
Governance und Unternehmernachfolge
335

Die Bedeutung von internen Ratings für die erfolgreiche Gestaltung
171
Rating als strategisches Tool des Familienunternehmens
185
Herausgeber
355
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung Agenturen aktuellen Analyse Aspekte aufgrund Ausfallwahrscheinlichkeit Auswirkungen Banken Bankenrating bankinternen Rating Basel Bedeutung Beispiel beispielsweise Bereich bereits besonders Betrieb Beurteilung Bewertung Bonität Branche Chancen Controlling Corporate Governance deutlich deutschen Deutschland Due Diligence eigenen Eigenkapital Eigentümer Entscheidung entsprechend erfolgreiche erst Euro externes Rating Fall Familie familieninterne Familienunternehmen finanziellen Finanzierung Finanzintermediäre Finanzinvestoren Firmenkunden Firmenkundenbetreuer Frage Führungskräfte geregelte Nachfolge Geschäftsführer großen Grund hohe Hrsg Humankapital Informationen insbesondere internen Investoren Jahren Junior Kapital könnte Kredit Kreditinstitute Kreditkonditionen Kreditnehmer Kreditrisiko Kriterien Kunden langfristig Liquidität Management-Buy-in Management-Buy-out Markt meist Mitarbeiter mittelständischen Unternehmen Mittelstandsratings möglich muss Nachfolgeplanung Nachfolgerating Nachfolgesituation Notfallplanung notwendigen Person Planung positiv potenzielle Nachfolger Praxis Private Equity Prozent Prozess qualitativen Faktoren Rahmen Ratingagenturen Ratinganalysten Ratingkriterium Ratingprozess Ratingsysteme Ratingverfahren Regel Risiken Risikomanagement Rolle Senior Sicht soll sollte sowie Stakeholder Standardansatz stärker strategischen Thema Transaktion Übergabe übernehmen Umsatz Unternehmensbewertung Unternehmensführung Unternehmensnachfolge Unternehmensübergabe unternehmerischen unterschiedlichen Verfahren Verkauf viele weiteren wichtige wirtschaftliche Ziele zudem Zukunft

About the author (2005)

Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner ist Inhaberin des KfW-Stiftungslehrstuhls für Entrepreneurial Finance, Honorarprofessorin an der European Business School und Privatdozentin für Finanz- und Rechnungswesen an der Universität St. Gallen. Dr. Oliver Everling ist Geschäftsinhaber der Everling Advisory Services und CEO der RATING EVIDENCE GmbH in Frankfurt am Main. Stefan Klemm ist Gründer und Geschäftsführer der TFSK Unternehmensberatung in München, Beratung für systematische Wissensweitergabe und Nachfolger-Integration. Die Beitragsautoren sind Experten aus Unternehmensberatung, Rechtsberatung, mittelständischen Unternehmen und Wissenschaft.

Bibliographic information