Nachgeschmack

Front Cover
tredition, Nov 12, 2012 - Fiction - 260 pages
0 Reviews
Esmé sucht, wie wir alle, ihr Glück. Das sich ziemlich zurück hält in ihrer jetzigen Situation mit zwei Elternteilen, die an Alzheimer erkrankt sind und einem verheirateten Liebhaber, der nichts mehr von ihr wissen will. Nachdem Jan, ihre große Jugendliebe, der sie über facebook wieder gefunden hatte, das von seiner Seite aus eher sexuell geprägte Verhältnis beendet hat, kämpft sie mit ihren Gefühlen. Und muss immer wieder feststellen, dass - egal wie analytisch der Verstand einer vernünftigen Person arbeitet - die Emotionen letztendlich siegen. Was wäre, wenn...? Wenn ein gütiger, allwissender Buddha uns alle lenken würde? Wenn ihre beste Freundin endlich ihren untreuen Ehemann verlassen würde? Wenn die Welt nun doch am 21.12.2012 unterginge? Wenn sie zur Mörderin würde? Ist es wirklich so schwierig, einen geeigneten Partner kennenzulernen? Was hat der Maya-Kalender mit dem Weltuntergang zu tun? Wie kann man Trauer bewältigen? Kann es ein doppeltes Happy End geben?
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
Section 2
Section 3
Section 4
Section 5
Section 6
Section 7
Section 8
Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17
Section 18

Section 9
Section 10
Section 19
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2012)

geboren 1968, hat nach mehrjähriger Berufstätigkeit als MTA in Zentrallabors und in der Forschung in Trier Medienwissenschaften und Geographie studiert. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren drei Kindern, zwei Kaninchen und sieben Hühnern im Saarland.

Bibliographic information