Nachhaltiges Bauen und Bewirtschaften von Büroimmobilien und der Einfluss von Zertifikaten

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 2, 2011 - Business & Economics - 86 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Aufbau der Arbeit: Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um eine Literaturrecherche. Sie ist in sieben Kapitel gegliedert. Nach dem einleitenden Kapitel wird im zweiten Kapitel zunächst auf die Büroimmobilien und deren allgemeine Bedeutung im Immobiliensektor eingegangen. Es folgt ein kurzer Abriss über die Veränderung der Bauweise hinsichtlich der technischen Gebäudeausstattung von Bürogebäuden und darauf folgend wird erläutert, welche Aufgabe das Facility Management bei der Bewirtschaftung von Büroimmobilien übernimmt. Der letzte Teil des zweiten Kapitels beschäftigt sich mit der Vorgehensweise zur Ermittlung von Lebenszykluskosten, deren Stand der Normung und zeigt schließlich anhand eines Beispiels, wie eine solche Ermittlung ablaufen kann und was dabei bezüglich der Berücksichtigung des Diskontzinssatzes zu beachten ist. Das dritte Kapitel behandelt die Nachhaltigkeit. Vorab wird eine allgemeine Definition gegeben und die geschichtliche Entwicklung zusammengestellt. Danach folgt eine eingehende Betrachtung der Gliederung in ‚drei Säulen’ im Allgemeinen und deren Bedeutung und Umsetzung im Bauwesen. Im Anschluss erhält man im vierten Kapitel einen Einblick in Zertifizierungen und deren Konstituierung im Bauwesen. Dazu wird ein Überblick über verschiedene Zertifizierungs-Systeme gegeben und die populärsten Systeme wie LEED und BREEAM genauer vorgestellt. Außerdem werden die Bemühungen des Bundes und die Energieeinsparverordnung mit ihrem Energieausweis dargestellt. Weil das DGNB-System neu und vielversprechend - gerade für deutsche Immobilien - ist, widmet sich das nachfolgende, fünfte Kapitel alleine diesem Zertifikat. Hier werden die Erstehungsgeschichte, die Grundgedanken und der Ablauf einer Zertifizierung durch das DGNB erläutert. Das sechste Kapitel soll aufzeigen, welche Argumente für oder gegen eine Zertifizierung sprechen und aus welchen Gründen eine Zertifizierung kritisch zu hinterfragen ist. Außerdem werden Vor- und Nachteile der populärsten Zertifikate aufgezeigt. Abschließend wird im siebten Kapitel eine Zusammenfassung und ein Ausblick in eine mögliche zukünftige Entwicklung gegeben.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
iii
II
1
III
10
IV
33
V
46
VI
55
VII
61

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abfallaufkommens Aspekt der Nachhaltigkeit Auditor ausländischen Zertifikaten Auswirkung Bau und Stadtentwicklung Bauherr Bauphysik Baustoffe Bauwerken beispielsweise Berücksichtigung Bestandsgebäude Betrachtung Bewertung BMVBS BMVBW BREEAM BREEAM-System bspw Bundesministerium für Verkehr Bürogebäude Büroimmobilien CE-Zeichen DEGI Deutsche Gesellschaft Deutsches Gütesiegel Deutschland DGNB Handbuch 2009 drei Säulen Einsparpotentiale Energie Energieausweis Energieeinsparverordnung EnEV Enquête-Kommission Entsorgung Entwicklung Eurosif Facility Management Folgekosten Gabler GEFMA Gertis gesamten Lebenszyklus Gesellschaft für Nachhaltiges gibt Gondring Graubner GreenImmo 2010 Gromer Hauptkriteriengruppen Herausgegeben hohen Immobilie Immobilien Zeitung integrale Planung Investoren Jahren Kapitel Kategorie Kochendörfer Kohler Kosten Kriterien Lakenbrink 2009 Lebenszykluskosten LEED LEED-Zertifikat Leitfaden Lutzky Minergie möglich Mösle Nachhaltiges Bauen Nachhaltiges Bauen e.V. Nachhaltigkeit im Bauwesen Nachhaltigkeitsaspekte Naturkapital Neubauten und Sanierungsmaßnahmen Nutzung Nutzungsdauer Nutzungskosten ökonomische Online verfügbar Optimierung Planungskreis Puritscher 2008 Säule des Nachhaltigen Schäfer sozialer Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt 2009 System Systemvarianten TÜV Süd Umwelt Unternehmen Viering Vorzertifikat Wärmerückgewinnung Wiesbaden Wirtschaft Zertifikat Zertifizierung Zertifizierungssystem Ziel zuletzt aktualisiert zuletzt geprüft

Bibliographic information