Nachhaltigkeit für die Reichen - Entwicklungsstillstand für die Armen?

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 2,0, Universität Lüneburg, Veranstaltung: Internationales Masterfoum, 31 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Alle Naturanlagen eines Geschöpfes sind bestimmt, sich einmal vollständig und zweckmäßig auszuwickeln" . Dieses Zitat von Kant spiegelt die Problematik der vorliegenden Arbeit wieder. In einer globalisierten Welt, die von ungemein schnellen Veränderungen beherrscht wird, werden die Weichen für die Zukunft von Staaten und Kontinenten, und somit auch für die darin lebenden Menschen neu gestellt. Existierten im Kalten Krieg lediglich die zwei Großmächte Russland und die Vereinigten Staaten, kommen jetzt neue wie China hinzu. Gerade dieses Land zieht momentan alle Blicke auf sich und zeigt gleichzeitig die Schwierigkeiten eines Landes, das sich einerseits wirtschaftlich stark entwickelt, jedoch die Menschenrechte und umweltpolitische Gesichtspunkte außer Acht lässt. Das Land befindet sich als Schwellenland zwischen den beiden Polen des so genannten Entwicklungslandes und Industrielandes. Die letzteren, bei denen vor allem die Tertiärisierung voranschreitet und Wissen eine zunehmend wichtigere Ressource darstellt, haben sich Nachhaltigkeit auf ihre Fahnen geschrieben. Diese scheinbar moderne Sichtweise beinhaltet häufig auch, anderen weniger entwickelten Ländern "vorzuschreiben" wie sie sich denn entwickeln sollen. Schließen sich die beiden Konzepte Nachhaltigkeit und Entwicklung also aus? Oder anders formuliert: Wenn in den Industrieländern Nachhaltigkeit (z. B. im Tourismus) praktiziert wird, werden dann die Entwicklungsländer in ihrer Entwicklung gehemmt?
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Problemstellung
2
Ökonomische Auswirkungen des Tourismus in Entwicklungsländern
5
Soziokulturelle Auswirkungen des Tourismus in Entwicklungsländern
7
Ökologische Auswirkungen des Tourismus in Entwicklungsländern
10
Beispiele nachhaltiger Reisen in Entwicklungsländern anhand von Projekten des Forum Anders Reisen e V
13
Fazit
15
Literaturverzeichnis
17
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

akademische Texte Akkulturation Arbeit Arndt Atmosfair ausländischen Auswirkungen des Tourismus Bedingung von Entwicklung besteht bspw Chile Comparte dennoch Deutsche Institut Dimension der Nachhaltigkeit Effekte Einfluss des Tourismus Einheimischen Empowerment endogen Entwicklung eines Landes Entwicklungsbegriff Entwicklungskriterien Entwicklungsstillstand erwähnten Kritikpunkte et.al Faktoren Flugreise Förderprojekte Förderung kleiner Handwerksbetriebe Forum Anders Reisen Friedl fünf Kriterien gastgebenden Geberländern gerecht Gesellschaft globale globalisierten Welt Globalisierungsprozess GRIN Verlag Grundbedürfnisse Handwerker Haskamp Industrieländer Institut für Entwicklungspolitik interkulturelle Kommunikation Inti Tours jeweiligen Reiseziele Konzepte Kriterien der Entwicklung Kriterium Kultur und Tradition kulturelle ladakhischen Lasten der natürlichen Lingshed lokale Bevölkerung magische Fünfeck Marginalität Mowforth/Munt 1998 nachhaltigen Tourismus Nehmerländer Nohlen/Nuscheler Nuscheler 1995 Nuscheler 2005 ökologische Dimension politische positiven Entwicklung Projekt Reiseveranstalter somit sowie sozialen Wandel Sozialstruktur soziokulturellen Auswirkungen Spendengelder Staat Stefan Ginter Nachhaltigkeit Tourismus in Entwicklungsländern Tourismuskritik Touristen abhängig traditionelle Umweltpolitik Umweltschutz Unabhängigkeit Universität Lüneburg Veranstalter Verband Forum Vorlaufer 2003 Wachstum und Partizipation Weltweitwandern wirtschaftliches Wachstum Zitat von Kant

Bibliographic information