Nachhaltigkeit im Kulturtourismus am Beispiel des Engagements von Studiosus: Bestandsaufnahme, Grenzen und Perspektiven

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 76 pages
Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 1,0, FernUniversität Hagen, 73 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen dieser Arbeit soll untersucht werden, inwieweit Veranstalter von organisierten Reisen zu fremden Kulturen die Sozialverträglichkeit ihrer unternehmerischen Tätigkeit im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung fördern können. Im ersten Teil der Arbeit sollen nach der Definition der zentralen Begriffe die grundlegenden Erkenntnisse bezüglich der kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen von Reisen für die Bevölkerung der touristischen Zielgebiete skizziert werden. Dabei sollen Möglichkeiten einer nachhaltigen Gestaltung des Tourismus sowie Wege zum Erreichen einer positiven Bilanz für dessen Gastgeber gezeigt werden. Ausgehend von dieser Betrachtung sollen die typischen Merkmale des organisierten Kulturtourismus sowie aktuelle Marktforschungsergebnisse bezüglich seiner Zielgruppe dargestellt werden. Es soll erörtert werden, welche besonderen Chancen, aber auch welche Probleme bei dieser Reiseform gegeben sind. Schließlich sollen die Konsequenzen für eine sozialverträglichere Gestaltung der Reisen und das Handlungspotenzial für Reiseveranstalter verdeutlicht werden. Die gewonnenen theoretischen Erkenntnisse und die daraus resultierenden Maßnahmen bilden die Grundlage für den zweiten Teil der Arbeit. Am Beispiel von Studiosus soll untersucht werden, inwieweit die Förderung der Sozialverträglichkeit in der Praxis eines Kulturtourismusveranstalters umgesetzt werden kann. In einem ersten Schritt soll das bisherige Engagement von Studiosus zur Verbesserung der Sozialverträglichkeit der angebotenen Reisens sowie die Erfahrungen des Veranstalters beschrieben werden. Anschließend soll die Arbeit von Studiosus unter Berücksichtigung der theoretischen Erkenntnisse analysiert und bewertet werden. Es sollen Stärken, Erfolge und gute Ansätze herausgestellt, aber auch Grenzen des Engagement
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Zielsetzung der Arbeit
5
Das Beispiel des Kulturtourismusveranstalters Studiosus
32
Zusammenfassung
62
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

angebotenen Reisen angepasster Aspekte der Sozialverträglichkeit aufgrund Auswirkungen des Tourismus Bedeutung Begegnungen beispielsweise Bereich der Sozialverträglichkeit bereisten Länder besondere betroffenen Bevölkerung bewertet Bewertung bietet Chancen ECPAT Einflüsse des Tourismus einheimischen Bevölkerung Einkommenseffekt Engagement von Studiosus entsprechende FERNUNIVERSITÄT HAGEN folgende Förderung der Sozialverträglichkeit Foren der Bereisten fremden Kulturen Gästen und Gastgebern Gastgeberländer Goethe-Institutes Grenzen große Gruppenreise häufig hohe Hotels Incoming-Agenturen Informationen Interesse Jordanien Kinderprostitution Kommunikation konkrete Kontakt Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses KRIPPENDORF 1984 kultureller Projekte Kulturwandels Land und Leute Leistungsträgern Maßnahmen materiellen Menschen Möglichkeit Monokulturen nachhaltigen Entwicklung negative Nutzung organisierten Kulturtourismus Peter Lenke positiv Rahmen Rahmenbedingungen Rajasthan Regionen Reiseangebote Reiseform Reiseleiter Reisenden Reisevariante Reiseveranstalter Schaffung Schließlich Seminare Sensibilisierung sinnvoll soll sollte sowie sozial verantwortliches Reisen sozialverträglichen Reisens stärker Studienkreis für Tourismus Studienreise Studiosus Reisen Teil dieser Arbeit Teilnehmer Tourismusbranche Tourismuswissenschaft Umsetzung Umwelt Umwelterklärung UmweltManagementSystem unseren Unternehmen Unternehmensleitbild unternehmerischen Veranstalter VORLAUFER 1996 WanderStudienreisen Welttourismusorganisation wichtig zentrale Ziel Zielgebieten Zielgruppe zudem zumeist Zusammenarbeit

Bibliographic information