Nachhaltigkeit in der Automobilindustrie - ein Mehrzielentscheidungsproblem

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 124 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Unternehmensfuhrung, Management, Organisation, Note: 1,0, Universitat Hohenheim, 90 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nachhaltigkeit, das Zusammenspiel weltweiter sozialer Gerechtigkeit, globalem und lokalem Umweltschutz auf einer gesunden okonomischen Basis, ruckt zunehmend in den Fokus von Industrie, Politik und Wirtschaft. Die Automobilindustrie gilt hierbei als pradestiniertes Beispiel zur Verdeutlichung. Neben ihrer globalen Prasenz in Produktion und Handel ist vor allem das hergestellte Produkt - das Automobil - mit seinen Auswirkungen entlang des gesamten Lebenszyklus von Interesse. Auf okologischer Ebene sind vor allem Energiebedarf und Ressourcenverbrauch in Herstellung und Produktleben, aber auch Vielfalt und Menge der Emissionen uber den kompletten Lebensweg hinweg zu beachten. Insbesondere die Nutzungsphase und die Entsorgung des Automobils offenbaren erhebliche Belastungspotenziale. Die soziale Komponente ist allgegenwartig. Globale Prasenz und Aktivitaten schaffen Arbeitsplatze und dienen weiterhin der Bedurfnisbefriedigung der Bevolkerung. Hier gilt es gema einheitlicher Richtlinien den Globalisierungsprozess sozial gerecht zu gestalten. Ein reines Gewinnstreben durch Umgehen von Lohn- oder Umweltstandards ist aus Grunden der Fairness und Gerechtigkeit zu unterlassen und nicht mit dem nachhaltigen Denkansatz vereinbar. Soziale Gerechtigkeit bezieht sich allerdings nicht nur auf die Gegenwart. Das ursprungliche Ziel der Nachhaltigkeit besteht in der Aufrechterhaltung der Chancen und Moglichkeiten zukunftiger Generationen. Die dauerhafte Bedurfnisbefriedigung muss notfalls durch eine externe Vorgabe von Richtlinien und Grundsatzen gewahrleistet werden. Trotz der Beachtung okologischer und sozialer Anforderungen erlaubt das Konzept der Nachhaltigkeit keine Vernachlassigung der wirtschaftlichen Situation. Nur ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen ist in der Lage, seinen Tat

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information