Nachhilfeunterricht bei Lernschwierigkeiten

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Padagogik - Allgemein, Note: 21, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Einzeiliger Zeilenabstand. Der Autor ist Dipl.-Handelslehrer., Abstract: Fur schlechte Noten in der Schule gibt es die verschiedensten Ursachen. Neben schulunterrichtsbezobenen, schulerbezogenen, familiaren, korperlichen, lerntechnikbedingten und freizeitbedingten Ursachen stellen Lernschwierigkeiten einen wichtigen Grund fur schlechte Schulleistungen dar. Unter schulischen Lernschwierigkeiten versteht man Schulleistungsschwierigkeiten. Es geht um Schulleistungen, die unterhalb der erwarteten Leistungsnorm liegen (definiert durch die Durchschnittsleistung einer Schulklasse). Man untergliedert die schulischen Lernschwierigkeiten in: - Lernstorungen (leichteste Form) - Lernbehinderung (schweres und dauerhaftes Schulversagen; Kriterium: zweimaliges Sitzenbleiben in der Grundschule oder zweijahriger Schulleistungsruckstand) - Geistige Behinderung (Abgrenzungskriterium: IQ kleiner als 60). Dieser Beitrag behandelt Lernstorungen - insbesondere Aufmerksamkeitsstorung (ADS) und Hyperaktivitat, Rechenschwache und Lese-Rechtschreib-Schwache. Die genannten Lernstorungen werden auch als Teilleistungsstorungen im schulischen Bereich bezeichnet.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Das Phänomen Nachhilfe
3
Abgrenzung zur Lerntherapie
14
Literatur20
20
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

ADS-Kinder ADS-Syndrom akademische Texte Anerkennung guter Leistungen Aufmerksamkeitsstörung ADS Aufmunterung nach schlechten ausgehend vom Leistungsstand außerschulisch Bereich betroffene Kinder Chancengleichheit Circa Einführung einer Zeitbegrenzung Einsatz Eltern vorgeschriebene Erfolg Erfolgserlebnisse Erfolgsspirale erledigt N Hausaufgaben Ermutigen zum Durchhalten Feststellen der Problematik Förderkonzept Fördern durch gezielte Förderungsmöglichkeiten bietet Gehirn Gespräch mit Eltern Grundschule häufig Hyperaktive Kinder Impulsivität individuelle Förderung Integrative Lerntherapie Jugendamt Kind mit Rechenschwäche Kinder und Jugendlichen Kindes systematisch aufbauen kleine Fortschritte Leistungsstand des Kindes Lernbiologie Lernen Lernerfolge ermöglichen Lerninhalt lernpositive Hormonlage Lernstoff Lernstörungen Lese-Rechtschreib-Schule Lese-Rechtschreib-Schwäche Legasthenie Lesen und Schreiben Lob für Anstrengung mathematischen mit/ohne Hyperaktivität Nachhilfe Nachhilfeinstituts Studienkreis Nachhilfeunterricht bei Lernschwierigkeiten neue Information pädagogischen positiven Probleme psychischen Psychotherapie Rechenaufgaben Rechenschwäche Dyskalkulie Regelmäßig Übungen durchführen Schülerhilfe Schülerinnen und Schüler Schulleistungen Schulpsychologen Schwangerschaft schweren Selbstbewusstsein Selbstständigkeit wie möglich Selbstwertgefühl sinnvoll Störung Talente/Hobbys des Kindes Tipps gibt Übungen ausgehend Verhalten Verschiedene Wahrnehmungskanäle ansprechen Wahrnehmung auch kleiner www.studienkreis.de Zahlen wie z.B. Zeitbegrenzung in Absprache zusätzlich

Bibliographic information