Nachträgliche Sicherungsverwahrung - verfassungsgemäß?

Front Cover
Peter Lang, 2009 - Law - 324 pages
0 Reviews
Die nachtr gliche Sicherungsverwahrung wurde in den letzten Jahren konstant versch rft. In verfassungsrechtlicher Hinsicht ist dies problematisch. Daneben stellt sich u.a. die Frage, warum ein beinahe vergessenes Instrument der Strafverfolgung wieder auflebt und inwieweit die Prognose seltener Ereignisse (Stichwort Basisrate ) mit hinreichender Genauigkeit m glich ist. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Frage der Vereinbarkeit der nachtr glichen Sicherungsverwahrung mit dem Grundgesetz. Der zentrale Aspekt ist hierbei das Spannungsfeld der Rechtskraft gerichtlicher Entscheidungen einerseits sowie der R ckwirkung gesetzlicher Regelungen andererseits. Abschlie end wird die Vereinbarkeit der nachtr glichen Sicherungsverwahrung mit der Europ ischen Menschenrechtskonvention untersucht.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
13
Begangene Straftaten
35
Entwicklung der Kriminalität
43
Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit
52
Die Regelung der Sicherungsverwahrung im Überblick
60
B Die Prognose
99
Die Verfassungsmäßigkeit der Sicherungsverwahrung
163
Rechtskraft gerichtlicher Entscheidungen
191
der Europaischen Menschenrechtskonvention
241
Gesamtergebnis
269
Abkürzungsverzeichnis
321
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2009)

Die Autorin: Dagmar Sprung studierte an der Universitat Bielefeld Rechtswissenschaft. Nach dem Ersten juristischen Staatsexamen arbeitete sie bis 2007 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl fur offentliches Recht, Staatslehre und Verfassungsgeschichte an der Fakultat fur Rechtswissenschaft an der Universitat Bielefeld. Seit 2007 absolviert sie den juristischen Vorbereitungsdienst im Bezirk des Oberlandesgerichts Hamm.

Bibliographic information