Namensrecht: Eine systematische Darstellung des geltenden österreichischen und des geltenden deutschen Rechts

Front Cover
Springer Vienna, Aug 11, 1978 - Law - 375 pages
Seit mehr als fiinfzig Jahren ist in Osterreich keine UntersudlUng zum Recht des biirgerlichen Namens erschienen. Bereits dieser Umstand rechtfertigt eine systematische Darstellung des geltenden Namens rechts. 1m Rahmen der Untersuchung ergab sich vor aHem die Schwie rigkeit, das auBerst reichhaltige, verstreute und zum Teil unveroffent lichte Material zu ordnen und gleichzeitig der Praxis in der Form eines umfassenden Handbuchs methodisch vertiefte Orientierungshilfen an zubieten. Vberdies greifen Judikatur und Schrifttum in Osterreich immer Mufiger auf deutsche Untersuchungen, insbesondere auf die Kommentare zum BGB, zuriick. Neben dem Mangel an systematischen Untersuchungen zum osterreichischen Namensrecht ist es die Vergleich barkeit der positiv-rechtlichen Regelungen zum biirgerlichen Namen in den beiden Staaten, die zum »Blick iiber die Grenze" einladt. Zu Beginn dieses Jahrhunderts wurden in beiden Staaten vergleichbare Bestimmungen iiber den Namensschutz erlassen. Die 1938 in Osterreich in Geltung gesetzten reichsrechtlichen Vorschriften iiber den Personen stand und iiber die administrative Namensanderung gelten im wesent lichen in beiden Staaten fort. SchlieBlich laden die jiingsten Novellen zu den beiden Biirgerlichen Gesetzbiichern ebenso zum Vergleich ein wie die neuesten Tendenzen in der Entwicklung des namensrechtlichen Kollisionsrechts. Dies ermoglicht in besonders fruchtbarer Weise eine an den Beson derheiten des Gegenstands orientierte Rechtsvergleichung, wie sie am Max-Planck-Institut fur auslandisches offentliches Recht und Volker recht in Heidelberg gepflegt wird. 1ch mochte daher auch an dieser Stelle meinen Lehrern an diesem 1nstitut, Univ. -Prof. DDr. HERMANN MOSLER und Univ. -Prof. Dr. RUDOLF BERNHARDT, fUr die Ausbildung und die vielfaltigen Anregungen in der offentlich-rechtlichen Rechts vergleichung danken.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information