Narrative Strategien in Harriet Beecher Stowes "Uncle Tom ́s Cabin"

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 64 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Anglistik - Literatur, Note: 3,0, Christian-Albrechts-Universitat Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Der 1852 von Harriet Beecher Stowe, zurzeit der American Renaissance1 veroffentlichte, empfindsame Roman Uncle Tom s Cabin" gilt nicht nur als Pladoyer fur die Abschaffung der Sklaverei, sondern zeigt auch die Problematik der archetypischenGrundsituationder damaligen amerikanischen Gesellschaft auf. Sklaverei wird als [...] evil, un-Christian, and intolerable in a civil society [...]" portratiert. Der Roman spielt in Kentucky und Louisiana, zum Zeitpunkt seiner Veroffentlichung. Der Plantagenbesitzer Mr. Shelby aus Kentucky muss aufgrund finanzieller Note zwei seiner Sklaven verkaufen. Zum einen den Familienvater Tom und zum anderen Harry, den Sohn von Eliza und George Harris. Wahrend Eliza und George mit ihrem Sohn Harry, zuerst getrennt voneinander, in Richtung Norden fliehen, um Kanada zu erreichen, akzeptiert Tom mit christlicher Demut sein Schicksal und lasst sich nach Louisiana bringen. Tom wird zunachst von Augustine St. Clare, auf Zureden dessen kleiner Tochter Eva, gekauft. Dieser behandelt ihn zwar gutig und mild, jedoch gerat Tom nach St. Clares und Evas Tod an den Pflanzer Simon Legree, der ihn letztlich brutal zu Tode qualt. George Harris, Eliza und Harry erreichen gemeinsam ihre Freiheit in Kanada und lassen sich schliesslich in Liberia nieder. Diese Arbeit beschaftigt sich vornehmlich mit den rhetorischen Mitteln und narrativen Strategien Beecher Stowes, derer sie sich bediente, um den Leser von der Notwendigkeit - die Sklaverei abzuschaffen - zu uberzeugen. Ausserdem wird sowohl das Genre des Werks thematisiert als auch die sozialgeschichtlichen Bedingungen seiner Entstehungsepoche. In einem abschliessenden Fazit wird evaluiert, inwieweit Uncle Tom s Cabin" als intendierter Aufruf zur Abschaffung der Sklaverei gewertet werden kann."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information