Narrenrecht

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2001 - 308 pages
0 Reviews
Schon als kleiner Junge traumt Robert Hall davon, Anwalt zu werden. Noch wahrend des Studiums gibt ihm eine Stelle als Assistent in einer bekannten Anwaltskanzlei die Moglichkeit, das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Der nach Geld und Macht gierende Inhaber der Kanzlei ist von den Leistungen seines jungsten Schutzlings schon bald so uberzeugt, dass er ihm eine Stelle als Konzipient anbietet. Hall akzeptiert und kehrt nach Absolvierung des Gerichtsjahrs in die Kanzlei zuruck; diesmal jedoch als gutbezahlter Anwarter auf den Anwaltsstand. Seine anfangliche Begeisterung legt sich jedoch bald, als er erkennt, wie wenig sorgsam hinter den Kulissen mit Recht und Wahrheit verfahren wird und wie hoch der Preis ist fur Ansehen und materiellen Erfolg. Ein schmerzhafter Prozess der Losung beginnt, der in einem erbitterten Kampf endet. Narrenrecht eroffnet dem Leser die (einmal nicht amerikanische) Welt der Gerichte, der Anwalte und des Rechts - eine Welt, in der nicht blutige Morde und machthungrige Kriminelle das Geschehen bestimmen, sondern angesehene Manner in teuren Anzugen und tadellos glanzenden Schuhe
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
3
Section 2
32
Section 3
61
Section 4
84
Section 5
120
Section 6
125
Section 7
143
Section 8
234
Section 9
259
Section 10
304
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information