Nation und Differenz: Probleme des Nationalismus in der Postmoderne

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 20 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Universitat Leipzig (Institut fur Romanistik), Veranstaltung: Einfuhrung in die Cultural Studies, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Kulturwissenschaftler Benedict Anderson hat in seinem Werk Die Erfindung der Nation - zur Karriere eines folgenreichen Konzeptes" die Entstehung des Nationalismus mit dem Aufkommen des Buchdruckes und der Durchsetzung der einzelnen Landessprachen Europas gegenuber dem Lateinischen in Verbindung gebracht. Auch sieht Anderson die Wurzeln des Nationalismus in den vergangenen Dynastien Europas. Die Verbreitung der einzelnen Landessprachen in Europa fand vor allem im 16. und 17. Jahrhundert statt. In Deutschland lasst sich die Durchsetzung der Landessprache Deutsch gegenuber dem Lateinischen mit der Reformation in Verbindung bringen. Martin Luther hatte seine Thesen im Jahre 1517 in deutscher Sprache an die Kirchentur von Wittenberg genagelt. An dem Beispiel Martin Luthers lasst sich, durch die Verbindung von Buchdruck und der Durchsetzung der Landessprachen, der Beginn nationalen Denkens veranschaulichen. Durch den Buchdruck gelang es, eine grossere Zahl von Lesern zu erreichen und durch das Drucken von Buchern in den jeweiligen Landessprachen konnten noch weitere Leser, und damit auch potentielle Buchkaufer, erreicht werden. Literatur wurde damit zuganglicher gemacht, da nun auch Frauen und Menschen von niedrigem Bildungsstand, welche in vielen Fallen dem bis dahin vorherrschenden Lateinischen nicht machtig waren, in die Lage versetzt wurden Bucher zu lesen. Auf diesem Wege wurde nicht nur die Bildung eines nationalen Denkens, aufgrund der gemeinsamen Sprache, gefordert, sondern auch der gesamte Propagandakrieg zwischen der katholischen Kirche und dem neuen Protestantismus ausgetragen. ...] Wie man verschiedenen Quellen entnehmen kann, zeichnet sich die Moderne durch ihre Dif"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information