Naumannia: organ des Deutschen Ornithologen-Vereins, Volume 1857

Front Cover
In Commission der Königl. Hofbuchdr. zu Guttenberg, 1857 - Birds
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 55 - Jahresberichte über die Ankunft und den Herbstzug der Vögel nebst Bemerkungen über ihre Brütezeit bei Cöslin in Pommern S.
Page 30 - Schlummerleben, in welchem wir mit sehenden Augen nicht sehen, und mit hörenden Ohren nicht hören, und nicht mehr gewahren, was um uns her vorgeht und wohin man uns führen will!
Page 376 - Mauerwevk unmöglich zu wachen, feilte man demselben die meisselförmige Schnabelspitze etwa zwei Linien weit fort. In Zeit von einer Woche war ihm aber dieselbe wieder nachgewachsen, sodass die Operation öfters wiederholt werden musste. Einmal riss der Specht, indem er ein messingenes Kettchen , mit welchem seine zerhackte Käfigthüre zugebunden war, kräftigst bearbeitete, die hornige Bekleidung des Unterschnabels zur Hälfte ab, in etwa 14 Tagen, während welcher Zeit er sich im Fressen hart...
Page 181 - Manche von den Vögeln, bei denen man nur das Ziehen während der Nacht beobachtet hat, ziehen unter Umständen auch regelmässig bei Tage. So z. B. wandert Podiceps cristatus am Tage und zwar in kleinen Gesellschaften, je ein Individuum circa 50 FUSS vom ändern entfernt in gerader Linie und in einer Höhe von ungefähr 100 FUSS dahin ziehend.
Page 270 - Die organische Natur ist ihrem ganzen Wesen nach mehr oder weniger biegsam ; wir täuschen uns, wenn wir die starre, mathematische Nothwendigkeit der Krystallwelt in ihr erwarten wollen! Jede körperliche und jede psychische Eigentümlichkeit kann sich bei jeder Thierart in einer bestimmten Mannichfaltigkeit ausbilden.
Page 141 - Lärm, der noch durch grosse Schwärme von Sturnus vulgaris und Corvus monedula vermehrt wurde. Ich habe noch nie, selbst nicht in den grossen Sterna-Colonien auf Poel, einen so ungeheuren Lärm gehört.
Page 417 - Lieblingsaufenthalt hierselbst, an dem man ihn jedoch nicht auf demselben Punkte mit dem vorigen antrifft, sondern höchstens beide in derjenigen Entfernung von einander, welche die Reviere zwei so nahe verwandter Vögel zu trennen pflegt.
Page 77 - Weibchen an den Wasserschenkel des untersten Flügels der rechten Seite des Fensters anhing und an die darüber befindliche Glasruthe heftig mit dem Schnabel anklopfte. Die Fortsetzung dieses...
Page 69 - Beobachtungen über die Ankunft und den Herbstzug der Vögel, nebst Bemerkungen über ihre Brutzeit, im Jahre 1856, in der Umgegend von Schlosskämpen, bei Cöslin in Pommern.
Page 376 - Vogel öfters zum offenen Fenster hinausflog, kam er doch immer wieder, bis er sich wahrscheinlich einmal verirrte und nicht mehr zurückfand.

Bibliographic information