Nessie, das Ungeheuer von Loch Ness

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 40 pages
Fachbuch aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In vielen entlegenen Winkeln der Erde können - nach Auffassung von Kryptozoologen, die sich mit der Suche verborgener Tierarten befassen - heute noch riesige Ungeheuer entdeckt werden. Dazu gehören angeblich scheue Affenmenschen, gigantische Dinosaurier, angriffslustige Flugsaurier, zottelige Mammute, flugunfähige Riesenlaufvögel, bestialisch riechende Riesenfaultiere und giftige Todeswürmer an Land sowie mörderische Riesenhaie, monströse Riesenkraken, superlange Seeschlangen und schlangenartige Ur-Wale im Wasser. Dies berichtet der Wissenschaftsautor Ernst Probst, der selbst nicht an die Existenz solcher Monster glaubt, in seinem Buch "Nessie". Auch das legendäre Seeungeheuer aus Schottland hat - Kryptozoologen zufolge - weltweit viele Brüder und Schwestern. Es gibt zahlreiche Sichtungen von nord- und südamerikanischen sowie englischen und türkischen "Nessies".
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
3
Section 2
5
Section 3
16
Copyright

Other editions - View all

About the author (2008)

Ernst Probst, geboren 1946 in Neunburg vorm Wald (Bayern), absolvierte ab 1960 in Nurnberg erfolgreich eine Schriftsetzerlehre und wurde 1970 nach einem anderthalbjahrigen Volontariat Zeitungsjournalist in Nurnberg, Bayreuth und Mainz. In seiner Freizeit schrieb er zahlreiche popularwissenschaftliche Artikel fur Tageszeitungen (FAZ, Suddeutsche Zeitung, Welt, Berliner Morgenpost, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Sudwest Presse Ulm, Neue Zurcher Zeitung, Wiener Zeitung, Salzburger Nachrichten, Oberosterreichische Nachrichten), Zeitschriften (kosmos, Damals, bild der wissenschaft, Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt), Wissenschaftsdienste (Deutscher Forschungsdienst) und Nachrichtenagenturen (dpa, AP, KNA, epd) in Deutschland, Osterreich und der Schweiz sowie mehr als 300 Bucher, Taschenbucher, Broschuren und E-Books uber die Erdgeschichte, Menschheitsgeschichte und beruhmte Frauen. Sein Buch "Deutschland in der Urzeit" (1986) gilt als das erste popularwissenschaftliche Werk uber die Erdgeschichte von Deutschland und wurde im "Spiegel" vorgestellt. Seine Werke uber die Urzeit, Steinzeit, Bronzezeit, Dinosaurier, Raubkatzen und beruhmte Personen befinden sich in zahlreichen Bibliotheken der ganzen Welt und werden in der wissenschaftlichen Literatur zitiert.

Bibliographic information