Netzplantechnik und Zuverl„ssigkeitsanalyse: Die Integration des Parameters Zuverl„ssigkeit

Front Cover
Igel Verlag, 2008 - Business & Economics - 92 pages
0 Reviews
Wirtschaftlichkeit, Effektivit„t und Effizienz. Mit diesen drei Schlagworten lassen sich die Anforderungen an durchzuf hrende Projekte oder zu gestaltende Prozesse pr„gnant beschreiben. F r die Planung besonderer Vorhaben stehen vielf„ltige Hilsmittel und Methoden zur Verf gung. Die bekannteste Methode ? insbesondere im technischen Bereich ? ist die Netzplantechnik, mit deren Hilfe sich komplexe Prozesse bersichtlich darstellen lassen. Neben der Visualisierung bietet die Netzplantechnik dem Anwender vielf„ltige Analysem”glichkeiten. Den einzelnen Vorg„ngen des Projektes oder Prozesses k”nnen hierf r diverse Parameter, wie z.B. Zeitbedarf, ben”tigte Ressourcen, Kosten, etc. zugeordnet werden. Durch die gezielte Auswertung dieser Daten mit Hilfe der Netzplantechnik - unter Ber cksichtigung der Vorgangsbeziehungen - ist es m”glich, Engp„sse und Schwachstellen im Prozess fr hzeitig zu erkennen und entsprechende Gegenmaánahmen einzuleiten. Im Rahmen der Planung von Projekten und Prozessen kommt dem wirtschaftlichen Einsatz knapper Ressourcen eine hohe Bedeutung zu. Produktionsausf„lle oder Projektverz”gerungen, die auf den Ausfall eingeplanter Ressourcen zur ck zu f hren sind, haben h„ufig weitreichende wirtschaftliche Konsequenzen f r die Unternehmen. Da der Zuverl„ssigkeit ein immer h”herer Stellenwert zukommt, ist es notwendig, diesen Parameter in die Netzplantechnik zu integrieren. In der vorliegenden Arbeit untersucht der Autor diverse M”glichkeiten zur Kombination von Netzplan- und Zuverl„ssigkeitstechnik und stellt einen Ansatz vor, der es erm”glicht, die Effektivit„t und Effizienz des Ressourceneinsatzes weiter zu optimieren.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Darstellungsverzeichnis
1
Darst
5
BeispielNetz für einfache Redundanz mit Reparaturvorgängen
41
28
48
Entwicklung eines Ansatzes zur Erweiterung der Integrierten
49
Literaturverzeichnis
76
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

alternativer Analyse der Zuverlässigkeit Anlehnung Anordnungsbeziehungen Anwendung Anwendungsaufwand Arbeitssystem Aufgabenstellung Aufwand Ausfall Ausfallursachen Ausfallverhalten Ausführungswahrscheinlichkeit Beispiel beispielsweise Berücksichtigung Betaverteilung Bildzeichen Blockdiagramm dargestellt Darst Dauer deterministischen einfache eingeplant eingesetzter Ressourcen Elemente entsprechende Ereignisknotennetz Ereignisse Erfolgsbaum erforderlich Evaluation Fehlerbaum Fehlerbaum-Analyse Fertigungsprozessgraphen folgende Gammaverteilung gangsdauern GANTT-Diagramm geeignet GERICKE GERT GERT-Netzplänen graphische Darstellung Grund HEIGENHAUSER 1976 hohen Informationen Instandsetzungszeiten Instrument Integrierte Netzplantechnik Kapazitäten Karlsruher Virtueller Katalog Knoten knotennetzen komplexer Kosten M1 U M2 Markov-Modelle Markov-Prozessen Maschinen Materialermüdung Methoden und Ansätze methodischen Kenntnisse möglich Netz Netzplan Netzplantechnik Onlinekatalog parallel Parallelsystems Parameter Parameteranalyse PERT PERT-Analyse PERT-Methode Pfade Planung Praxis Probalistische Projekten Pufferzeit RABETGE Rahmen redundante Reparaturprozesse Ress Ressourcen Ressourcenzuverlässigkeit Scheinvorgänge schen Serienschaltung siehe z.B. sigkeit stochastische Straßennetz STREITFERDT 1975 System Systeme Übergangsraten Übersichtsnetzplan ungerichteter Graph Varianz Verbindungslinien vernetzter Prozesse Verwendung Visualisierung VÖLZGEN Vorgangsbeziehungen Vorgangsdauern Vorgangsknoten Vorgangsknotennetzen vorgangsorientiert Vorgangspfeilnetzen Vorgehensweise Vorteil WARNECKE Warteschlangenprobleme Zeitanalyse Zuverlässigkeits-Blockdiagramm Zuverlässigkeitsgraphen Zuverlässigkeitstechnik

Bibliographic information