Netzstadt: Einführung zum Stadtentwerfen

Front Cover
Birkhäuser, 2003 - Architecture - 303 pages
0 Reviews
Die Komplexitat der urbanistischen Probleme stellt heute eine dringende Herausforderung an die Verantwortlichen dar. Oswald/Baccinis Grundansatz ist die Annahme, dass Verantwortung ubernommen werden kann. Sie wollen dazu beitragen, Transparenz zu schaffen in einem unubersichtlichen Knauel von Phanomenen. Ihr Entwurfsmodell schopft seine Originalitat daher, dass es zwei getrennte Bereiche zusammenfuhrt: Architektur und Stadtebau werden mit einer naturwissenschaftlich-physikalischen Betrachtungsweise verknupft. Die von Oswald/Baccini an der ETH Zurich erarbeitete Systematik verbindet auf schopferische Weise diese komplementaren Bereiche. Die in diesem Lehrgang fokussierte Topografie bezieht sich zwar auf die Schweiz, die daran gezeigte Analyse und Methodik aber ist von genereller Anwendbarkeit. Die attraktive Visualisierung ist integrierender Bestandteil des Buchablaufs.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

References to this book

About the author (2003)

FRANZ OSWALD is Senior Lecturer, School of Social Sciences, Curtin University of Technology, Perth, Australia. His publications include "The Political Psychology of the White Collar Worker in Martin Walser's Novels".

Peter Baccini is Professor of Resource and Waste Management at the Department of Civil and Environmental Engineering, both at the ETH in Zurich.

Bibliographic information