Netzwerk- und Größeneffekte im LKW-Ladungsverkehr: Eine wissenschaftliche Betrachtung

Front Cover
GRIN Verlag, May 11, 2010 - Business & Economics - 27 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,7, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Betriebswirtschaftliches Institut / Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Logistik), Veranstaltung: Logistik Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Nur in wenigen Segmenten des deutschen Logistikmarktes spielen große Unternehmen eine so offensichtlich untergeordnete Rolle wie im Segment des LKW-Ladungsverkehrs. Dies erscheint auf den ersten Blick überraschend, stellt er doch eines der größten Segmente des Marktes der Logistikdienstleistungen dar. Obgleich der in den vergangenen Jahren klar zu beobachtenden Tendenzen hinsichtlich Marktkonzentration und Marktkonsolidierung in vielen Bereichen der Logistikbranche, zeichnet sich der Ladungsverkehrsmarkt jedoch noch vor allem durch seine auffallend starke Fragmentierung aus. Somit stellt sich die Frage nach der ökonomischen Effizienz dieser Dienstleister und vor allem nach noch ausschöpfbaren Wachstumspotenzialen. Denn die Rahmenbedingungen haben sich merklich verändert. Der Kostendruck ist gestiegen und die Transportdistanzen wachsen, bedingt durch die sich verstärkenden Interdependenzen der europäischen Volkswirtschaften. Dabei zeigen jedoch große Unternehmen in den USA, dass ein beachtliches Erfolgs- und Rationalisierungspotenzial im LKW-Ladungsverkehr zu realisieren ist. Auffällig ist dabei, dass sie in der Vergangenheit die Schrittmacher eines sehr industrialisierten Geschäftsmodells waren, das sich durch große, firmeneigene LKW-Flotten sowie netzwerkartig verteilte Operationsstandorte charakterisieren lässt. Es stellt sich aufgrund dessen die Frage: Kann das systematische Ausnutzen von Netzwerk- und Größeneffekten die Unternehmen im Bereich des LKW-Ladungsverkehrs zu größerer Effizienz führen? Im Rahmen dieser Seminararbeit wird anhand von Auswertungen wissenschaftlicher Untersuchungen und Erkenntnissen eine Beantwortung dieser Frage angestrebt. Zunächst wird hierzu kurz auf die aktuelle Situation der deutschen, europäischen und US-amerikanischen Ladungsverkehrsmärkte eingegangen, um die Konstellationen verständlich zu machen sowie einen vergleichenden Überblick hinsichtlich der Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu ermöglichen. Des Weiteren werden die Begriffe Netzwerkeffekte und Größeneffekte erläutert, da sie die untersuchten Erfolgsfaktoren darstellen. Anschließend erfolgt eine Analyse von zum Themenkomplex verfasster wissenschaftlicher Literatur. Dabei sollen die betrachteten Befunde dazu dienen, eine Lösung der zentralen Fragestellung zu ermöglichen. In einer Konklusion werden schließlich die Ergebnisse als abschließende Beantwortung nochmals zusammengefasst und ein Ausblick auf mögliche weitere Entwicklungen gegeben.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Die Bedeutung von Größe im LKWLadungsverkehr Sind größere Unternehmen effizienter als ihre kleineren Wettbewerber?
Der LKWLadungsverkehr ein vergleichender Überblick der aktuellen Situation in Deutschland Europa und den USA
Netzwerkeffekte und Größeneffekte als zu betrachtende Faktoren
3
Erkenntnisse wissenschaftlich relevanter Publikationen aus den USA zur Problemstellung
6
Größe ein wichtiger Faktor sowie möglicher Vorteil im LKWLadungsverkehr
12
Literaturverzeichnis
13
Tabellenverzeichnis
16
Anhang
17

Other editions - View all

Common terms and phrases

3.2 Größeneffekte aktuellen Situation allerdings Artikel mit Datenbasis Aufgrund dessen stellt Ausnutzen von Netzwerk Auswertung durch Datenbanken Baßeler/Heinrich/Utecht 2006 Begriff und Erläuterung Björn Boblenz Boyer Bundesamt für Güterverkehr Cezanne daher Deregulierung Deutsche Verkehrszeitung DVV Media Group Economies of Scale Ergebnisse der Artikel erläutert europäischen Markt Faktor sowie möglicher Firmen Geschäftsmodell GRIN Verlag Größenvorteile größere Unternehmen effizienter Hamburg Harmatuck 1990 Helmke Helmke/Lauenroth 2007a Hoffmann/Stölzle 2005 hohen http://www.alexandria.unisg.ch/Publikationen/28520 Ihde/Kloster 2001 J.B. Hunt Klaus Klaus/Kille Klaus/Müller 2006 kleineren Wettbewerber Komplettladungsverkehr Kostendegression Ladenson/Stoga 1974 Ladungsverkehr Ladungsverkehrsmarkt Ladungsverkehrssektor LKW-Ladungsverkehr Eine wissenschaftliche Logistik Logistikdienstleistern mittelständisch geprägte Unternehmen Network Economies Netzeffekte Netzwerkeffekte und Größeneffekte ökonomisch Operating Economies Rakowski Regressionsanalyse Schneider National signifikante Skalenerträge Southern Economic Journal sowie möglicher Vorteil Springer Transport Media stochastische Transaktionskosten Transportation Journal Transportdistanzen Transportnetzwerk Transportunternehmen U.S. Trucking Industry überarbeitete Auflage untersuchten US-amerikanischen vergleichender Überblick VerkehrsRundschau 2008a Vorteilhaftigkeit von Größe Walker Wang Chiang/Friedlaender wichtiger Faktor sowie wissenschaftlich relevanter Publikationen wissenschaftliche Betrachtung Ying zusammengefasste Ergebnisse

Bibliographic information