Netzwerkbeziehungen von Volkswagen in China

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 17, 2012 - Business & Economics - 48 pages
0 Reviews
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Organisationstheorie), Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit werden die Netzwerkbeziehungen von Volkswagen in China analysiert. Zwar wurden in anderen Arbeiten bereits Aspekte von Netzwerkbeziehungen von Volkswagen in China beleuchtet, diese fokussierten sich jedoch auf bestimmte Problemstellungen. Ziel dieser Arbeit ist es, einen generellen Überblick über die Beziehungen von Volkswagen zu geben. In erster Linie werden dabei auf interorganisationale und individual-organisationale Beziehungen eingegangen. Zur Analyse wurden aus der Betriebswirtschaft bekannte Konzepte angewendet, die von de Wit und Meyer in ihrem Buch „Strategy: Process, Content, Context“ (de Wit/Meyer 2010) vorgestellt und verknüpft wurden. Ergänzend versucht diese Arbeit auch den Erfolg von Volkswagen in China zu erklären. Vor allem die Besonderheiten der chinesischen Mentalität und das politische System beeinflussen die Beziehungen der einzelnen Akteure in der Volksrepublik China nachhaltig. Daher sollen diese Aspekte beleuchtet werden, um Gründe für den Erfolg offen zu legen. Zur Analyse der Netzwerkbeziehungen von Volkswagen in China ist die vorliegende Arbeit in drei aufeinander aufbauenden Teile gegliedert. Zunächst folgt ein allgemeiner Teil, welcher der Begriffserklärung und der Vorstellung von Analysewerkzeugen dient. Hier wird zum einen der Begriff des Unternehmensnetzwerkes erläutert. Ergänzend werden die Begriffe strategische Netzwerke und Joint Ventures als besondere Formen eines Unternehmensnetzwerkes erklärt. Anschließend werden die Konzepte von de Wit und Meyer zu interorganisationalen und individual-organisationalen Beziehungen vorgestellt, die als Werkzeug für die spätere Analyse der Netzwerkbeziehungen von Volkswagen dienen. Abgeschlossen wird der erste Teil mit einer Erläuterung, warum Netzwerke für die globale Automobilindustrie von hoher Wichtigkeit sind. Im zweiten Teil der Arbeit werden die vorgestellten Konzepte und Begriffe am chinesischen Markt angewendet. Darüber hinaus wird die Entwicklung des chinesischen Automobilmarktes beschrieben und die prognostizierte zukünftige Entwicklung dargelegt. Im dritten und letzten Teil der Arbeit wird dann explizit auf die Netzwerkbeziehungen von Volkswagen in China eingegangen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

abgerufen Arbeit Aufgrund Automobilhersteller Automobilindustrie Automotive Besonderheiten Changchun chinesische Regierung chinesischen Automobilmarktes chinesischen Markt Cross Cultural dargestellt deutsche direkten horizontalen Beziehungen Dongfeng eigenen Entwicklung erfolgreich Faktoren Firmen folgenden globale großen Group China 2011 Grund Gruppe Helmut-Schmidt-Universität Herstellern Hierbei hinaus http://www.volkswagenag.com/vwag/vwcorp/info_center/de/talks_and_presentations/talks_and_ presentations.acq/_/index.html indirekten horizontalen Industrie industriespezifischen Akteure insbesondere internationalen interorganisationale und individual-organisationale Investitionen Jahre Joint Ventures JV halten kontextspezifischen Umweltbeziehungen Kooperation Letztendlich Lieferanten Management Marke Markt aktiv Marktposition Millionen Fahrzeuge Möglichkeiten Moon müssen Netzwerkbeziehungen von Volkswagen neue ökonomischen Olympic Program Organisation Organisationsform Präsentiert Produkte Produktion Relational actors Relational arrangements Relational objectives Ressourcen Rodriguez 2007 SAIC schen Shanghai Volkswagen sollen somit Sonderwirtschaftszonen stark strategische Netzwerke Sydow Synergien Technologie Teil Unternehmensnetzwerken unterschiedlich Urhan US-Dollar vertikalen Lieferbeziehungen Volksrepublik China Volkswagen Group China Volkswagen in China Vorteile weiter Wertkette Wertschöpfungsketten Wettbewerb Wettbewerbsvorteil wichtig Wirtschaft Wit und Meyer Wit/Meyer woll/Hanschen 2007 Wyrwoll Wyrwoll/Hanschen 2007 Yuan ziehungen Ziel Zukunft Zulieferer Zulieferindustrie Zusammenarbeit

Bibliographic information