Netzwerkkrisen und Krisenmanagement in strategischen Unternehmensnetzwerken

Front Cover
Springer-Verlag, Jan 25, 2007 - Business & Economics - 293 pages
0 Reviews
Hagen Radowski stellt die Merkmale von Krisenprozessen in Netzwerken dar, entwickelt den Begriff der Netzwerkkrise und entwirft ein idealtypisches Konzept für deren Bewältigung. Neben Auswirkungen auf die Krisenakteure im Netzwerkmanagement und auf Netzwerkpartner wird dabei auch die notwendige präventive Komponente in Form einer Strategic Preparedness erörtert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Rangfolgen von Krisenursachefeldern im zeitlichen Vergleich
31
Destruktive und konstruktive Wirkungen von Unternehmungskrisen
32
Typologisierungsmöglichkeiten interorganisationaler Netzwerke
58
Komplexitätskriterien der Dienstleistung Unternehmungsberatung
66
Bewertung möglicher Theorieansätze
89
Typen intemer und externer lnstitutionen
92
Effiziente GovernanceStrukturen
97
Aktivitäten zur Entwicklung des Erhebungsinstrumentariums
120
Polaritätenprofil der Krisenwahrnehmung nach Position
135
Rangfolge der überlebenswichtigen Teilziele von Netzwerkpartnern
138
Rahmenbedingungen und netzwerkpartnerspezifische Ziele
143
Analyseraster für die Beschreibung von Netzwerkkrisen
155
Wahrgenommene Krisenursachen im Netzwerkumfeld
156
Analyseraster für praktiziertes Krisenmanagement 179
190
Typische Partnermaßnahmen des operativen Krisenmanagements 181
191
Aussagen zum strategischen Krisenmanagement auf Netzwerkebene
197

lnterviewleitfaden für die Experteninterviews
122
ltemzuordnung getrennt nach einzelnen Erkenntniszielen
123
Ausgesendete Fragebögen und Rückläufer der Erhebung
126
Stichprobe nach derzeitiger Position und Geschlecht
127
Analyseraster für die Erscheinungsformen von Krisen im Netzwerk
133
Anforderungshäufigkeiten an ein Krisenmanagement
200
Krisenarten im Netzwerk
213
Operationalisierungspotenziale von Managementinstrumenten
234
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abschnitt Akteure akuten alternativen Analyseebenen Analysefeld Ansatz aufgrund Auric Netzwerk Ausgestaltung Ausprägung Begriff beiden Beratungsnetzwerk Bereich Bereichsleiter betriebswirtschaftlichen Betroffenheit Beziehungskapital bezüglich crisis Dienstleistung Dimension Ebene der Netzwerkpartner Ebene des Netzwerkes Eberhard Seidel Eigene Tabelle einzelnen Netzwerkpartner einzelwirtschaftlichen empirischen Entwicklung Erfolgspotenziale externen fokalen Unternehmung Form Fragebogen hierarchischer individuellen institutionellen internen interorganisationalen interorganisatorischen Beziehungen Kausalität Kollektivakteurs kollektiven Kommunikation Konfiguration Konfigurationsform konstitutiven Konstrukt Kontext Konzept Kooperation Krisen Krisenbegriff Krisenfall krisenhaften Prozessen Krisenprozessen Krisenursachen Krystek langfristigen ldentifikation lnformationen lnformationsasymmetrien lnsofern lnstitutionen lnstrumente ltem Management Maßnahmen Merkmale Möglichkeit multiplen network Netz Netzwerkdichte Netzwerkebene Netzwerkeffekten Netzwerkidentität netzwerkinternen Netzwerkkrise Netzwerkmanagement Netzwerkorganisationen netzwerkspezifischen Sozialkapitals Netzwerkumfeld netzwerkweiten notwendige Operationalisierung operativen Krisenmanagements organisationalen Organisationsform Peitz Perspektive Präskription praxeologische Rahmenbedingungen relationalen relationalen Vertrages Ressourcen semantischen Differenzials sowie sozialen Stakeholder Stichprobe strategischen Krisenmanagements Sydow Systems Transaktionskostentheorie Turnaround überwiegend Umfeld Universität Siegen Unternehmungskrise Unternehmungsnetzwerke unterschiedlichen Untersuchung Ursachen verbunden Vertrauen wesentlichen Wirkungen wissensintensiven Dienstleistungsnetzwerkes Wissensmanagement wobei zeitnahe Ziele Zielsetzungen zwischenbetrieblichen

About the author (2007)

Dr. Hagen Radowski promovierte als externer Doktorand bei Prof. Dr. Eberhard Seidel am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Siegen. Nach Studien der Wirtschaftsinformatik und der Betriebswirtschaftslehre in Stuttgart (BA) und USA (MBA) sowie Stationen bei Procter&Gamble und Otis Aufzüge war er zuletzt als Geschäftsführer bei einem internationalen IT- und Engineering Beratungsunternehmen tätig.

Bibliographic information