Neubausiedlungen in München: Oder: "Wer Hilberseimer kopiert, baut Mist."

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 7, 2011 - Political Science - 70 pages
0 Reviews
Fachbuch aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Raumwissenschaften, Stadt- und Raumplanung, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zeichnungen von Ludwig Hilberseimer zählen bei Planern zu den am meisten kopierten, wohl wegen ihrer besonders schlichten städtebaulichen und gestalterischen Anforderungen. Da sie die sozialistische Stadt verkörpern, fehlt diesen Strukturen Urbanität und sie symbolisieren keine demokratische Gesellschaften. Bei den von 1995 bis 2010 in München entstandenen Neubausiedlungen wurde der Bauhaus–Meister erneut penibel „gekupfert“. Die Mimeten stört dabei auch nicht, dass sich dieser in den 1950er Jahren ausdrücklich von den eigenen Konzepten distanzierte. Die Stadt modernistischer Architekten war nie die des Bürgers. Dieser erkannte die ideologischen, funktionellen, ökonomischen und politischen Mängel dieses Konzepts instinktiv richtiger als die Fachleute. Ein „New Urbanism“ und eine „An–Architektur“ muss und wird diese Inhalte und Formen überwinden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
5
II
9
III
35
IV
43
V
54

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information