Neue Formen der Erlebnispädagogik: Aufgezeigt an Fallbeispielen

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 102 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Padagogik - Allgemein, Note: 2,00, Padagogische Hochschule Freiburg im Breisgau, 43 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Erlebnispadagogik ist ein weit gefachertes Terrain, das bis heute auf der Suche nach sich selbst ist. Immer noch fallt es schwer, eine einheitliche Definition von Erlebnispadagogik in all ihren Formen und Facetten zu geben. Das zeigt, dass die Erlebnispadagogik noch nicht ausgereift ist und sie sich noch immer in einem Prozess der Weiterentwicklung befindet. Neue Sichtweisen und Formen der Erlebnispadagogik sind daher gefragter als je zuvor. Wer sich auf erlebnispadagogischem Gebiet bewegt wird schnell feststellen, wie schwierig es sich darstellt, zu wirklich guten, neuen Ansatzen vorzustossen. Dennoch hat man bei der Erlebnispadagogik noch gute Chancen beim Ausbau ihres Wesens mitzuwirken. Das Gebiet, auf dem ich mich bewege, ist die erlebnispadagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Im Jahre 2003 habe ich bei EOS-Erlebnispadagogik e.V. begonnen, eine 2 jahrige berufsbegleitende Ausbildung in Erlebnispadagogik (mit waldorfpadagogischen Hintergrund) zu absolvieren. Noch wahrend der Ausbildung engagierte ich mich bei zahlreichen Ferienlagern und Klassenfahrten und arbeitete mich somit immer weiter in die erlebnispadagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ein. Als ich merkte, mit wie viel Freude die Kinder und Jugendlichen an den Ferienlagern teilnahmen und welche starken Auswirkungen allein ein Ferienlager auf das Leben von einzelnen Kindern haben kann, bekam die Erlebnispadagogik einen zentralen Stellenwert in meinem Leben. Immer wieder bemerkte ich, dass z.B. gerade Kinder und Jugendliche, die als sog. ADS- Kinder mit schwieriger schulischer Laufbahn galten, sich auf Ferienlagern ganz anders zeigten. Dadurch wurde mir immer klarer, dass diese erlebnispadagogischen Ferienlager eine wichtige Erganzung zur schulischen Bildung darstellen konnen. Auch wahrend meiner
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung _________________________________________________________________4
4
Jugendarbeit nach 1945 bis heute ______________________________________________19
19
Das Abenteuer in der Erlebnispädagogik ________________________________________34
34
Die Verarbeitung von Erlebnissen _____________________________________________47
47
Elemente der Märchen und Mythen in der Erlebnispädagogik _______________________60
60
Auf den Spuren des König Artus ein Ferienlager in Südengland ____________________76
76
Heimweh nach dem Paradies ein Grund für die Anziehungskraft der Erlebnispädagogik?
87
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information