Neue Formen der Leistungsbewertung

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 10, 2009 - Education - 22 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Unterricht an den deutschen Schulen hat sich größtenteils verändert. Anstatt eines lehrerzentrierten Unterrichts wird in vielen Klassen bereits freier oder offener Unterricht betrieben, der den Schülern ein größeres Maß an Individualität und Eigenständigkeit einräumt. Dabei stellt sich allerdings das Problem, dass die herkömmlichen Formen der Bewertungsmöglichkeiten, wie Klausur, Test, Referat etc. für diese modernen Unterrichtsformen ungeeignet sind, da sie die Schüler nicht so differenziert beurteilen können, wie es eigentlich anhand der offenen Unterrichtsformen beabsichtigt ist. Daher ist der Bedarf an neuen Bewertungsmöglichkeiten laut geworden. Doch welche sind diese und wie sind sie aufgebaut? Wie kann man eine Leistung bewerten, die in einer offenen Unterrichtssituation vollbracht wird? In der folgenden Hausarbeit beschäftige ich mich mit dem Thema: „Neuen Formen der Leistungsbewertung“ und werde versuchen eine Antwort auf diese und weitere Fragen zu finden. Zu Beginn der Arbeit erläutere ich den pädagogischen Leistungsbegriff, der eng mit den neuen Formen der Leistungsbeurteilung verknüpft ist und aufzeigt welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit Schüler angemessene Leistung erbringen können. Als nächstes folgen eine Definition zu den neuen Formen der Leistungsbewertung und die ausführliche Begründung ihrer Notwendigkeit. Im Anschluss daran erfolgt dann eine exemplarische Vorstellung dreier neuer Formen der Leistungsbewertung (Portfolio, Lerntagebuch und Rückmeldebogen), die den Aufbau, die Funktion, die Vorteile und Bewertungsmöglichkeiten aufzeigt. Abschließend erfolgt ein Fazit, in dem die Ergebnisse dieser Arbeit in Vor- und Nachteile von neuen Formen der Leistungsbewertung unterteilt und präsentiert werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

5.1 Das Portfolio 5.2 Das Lerntagebuch 5.2.3 Bewertungsmöglichkeiten 7.Literaturverzeichnis Arbeit Arbeitsergebnisse Beispiel Bewertungsformen Bewertungsfragen aus pädagogischer Bewertungsraster Bogen Bohl Daher deutlich differenziert Dokumentation einzelnen Schüler erbrachte Leistung ermöglicht allen Beteiligten Erstellung erweiterten Lernbegriffs Exemplarische Vorstellung drei Felix Fördermaßnahmen Formen der Leistungsbeurteilung Formen der Leistungsbewertung Formulierung Führen eines Lerntagebuchs Grundlagen der Schulpädagogik Grundschulpraxis hierbei Hohengehren 2004 Ilse Brunner Ilse/Schmidinger Kinder Klassenarbeiten Klausur kognitiv Kommunikation kommunikative Kompetenz Kompetenzen Konzept der Leistungsbeurteilung Lehrer die Möglichkeit Lehrerkommentar lehrerzentrierten Unterricht Leistung und Beurteilung Leistungsanspruch Leistungsbeurteilung stärken Leistungsbeurteilung verknüpft Leistungsdokumentation Lernprozess Lerntypen Linz Mappe methodisch-strategisch Möglichkeiten der Leistungsbewertung neue Lernkultur braucht Neuwied Niveaustufen Offenen Unterricht pädagogischen Leistungsbegriff pädagogischer Sicht persönliche Portfolioarbeit Portfoliokonzept Reflexion Rückmeldebogen sollte Sankt Augustin 2005 Schülerarbeit Schülerinnen Schülerinnen und Schüler Schülerschaft schulischen Praxis Schulpädagogik Band 49 Sekundarstufen Selbstbeurteilung Selbstbewertung Selbstständigkeit sodass sollen Thorsten Umgang mit Schülerleistungen unterschiedliche veränderten Leistungsbeurteilungspraxis Vielfalt Vorstellung drei neuer Vorteile von Portfolios wichtiger Winter wodurch zeigen zeitlich nah Ziel zudem

Bibliographic information