Neue Qualität im Pflegeheim: So bewertet der Medizinische Dienst; Arbeits- und Rechtsgrundlage für Pflegepersonal und Pflegeheimleiter

Front Cover
Walhalla Fachverlag, Jan 20, 2010 - Health & Fitness
0 Reviews
Gute Bewertungen steigern die Nachfrage Alten- und Pflegeheime müssen gesetzlich vorgegebene Qualitätsstandards erfüllen. Nur dann erzielen sie eine gute Bewertung durch den MDK. Voraussetzung ist, die zur Qualitätsverbesserung erlassenen Gesetze, Richtlinien und Vereinbarungen zu verstehen, zu befolgen und richtig anzuwenden. Diese praktische Informations- und Arbeitsgrundlage bietet Mitarbeitern von ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen kompaktes Fachwissen, um die Qualität ihrer Einrichtung und Arbeit gezielt zu verbessern. Prüfer des MDK, der Heimaufsicht und anderer Institutionen der Qualitätssicherung erhalten gezielte Hinweise: Pflichten des Pflegeheims aus dem Heimvertrag Gesetzlich und vertraglich geforderten Qualitätsstandards Durchführung von Qualitätssicherungsmaßnahmen Prüfungen durch den MDK Bewertung und Veröffentlichung der Prüfungsergebnisse Systemvoraussetzungen: Aktuelles Lesegerät oder Computer mit PDF-Reader
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Unsere Heime auf dem Prüfstand
7
Abkürzungen
9
I Leistungsansprüche aus der Pflegeversicherung auf stationäre Pflege
11
II Beziehungen der Pflegekassen zu den stationären Pflegeeinrichtungen
31
III Pflichten des Pflegeheims aus dem Heimgesetz und dem Wohn und Betreuungsgesetz
51
IV Qualitätsstandards und Qualitätssicherungsmaßnahmen
67
V Qualitätsprüfung als Aufgabe des MDK
81
VI Prüfung und Bewertung der Pflegeheime in der Praxis
93
VII Veröffentlichung der Bewertungen im Internet
115
Stichwortverzeichnis
123
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

ambulanten Anforderungen Anlage Anlassprüfung beachten behinderten Menschen Bereich bestimmt beteiligen Betreuungskräfte Bett Bewertung Bewertungssystematik Bewohner Bewohnerin Dekubitus Demenz Durchführung entsprechend erforderlich Ergebnisse Erhebungsbogen Erkenntnisse Euro Expertenstandards Fachkräfte fachliche geht Gemeinsamen Empfehlungen gesetzlichen Betreuer GKV-Spitzenverband häusliche häusliche Pflege Heim Heimaufsicht Heimbeirat HeimG Heimgesetz Heimleitung Heimpersonalverordnung HeimPersV Heimträger Heimvertrag Hilfe Hilfebedarf individuellen insbesondere Klingel Kriterien Kündigung Kurzzeitpflege Landesverbände der Pflegekassen Leistungen Maßnahmen Mitarbeiter der Einrichtung möglich muss Notwendigkeit personelle Personen Pfle Pflege und Versorgung Pflegebedürftigen Pflegedokumentation Pflegefach Pflegeheim Pflegekraft Pflegeleistungen Pflegeplanung Pflegequalität pflegerischen Zustand Pflegestufe Pflegeversicherung pflegewissenschaftlich Prüfer des MDK Prüfergebnisse Prüfung PTVS Qualität Qualitätsbereiche Qualitätsberichte Qualitätsmanagement Qualitätsprüfung Qualitätssicherung Rahmenverträge Richtlinien Rollator Schiedsstelle selbstständig SGB XI Sicherung soll sowie soziale Betreuung Sozialhilfeträger Spitzenverband Bund stationären Pflege stationären Pflegeeinrichtungen stellt der Prüfer Tätigkeit Teilstationäre Pflege Träger tung Überprüfung verantwortliche Pflegefachkraft Verbände Vereinbarungen Veröffentlichung verpflichtet Versorgungsvertrag Vertrag Vertragspartei vollstationären Pflege vollstationären Pflegeeinrichtung WBVG Wichtig wirtschaftliche Wohn Wohnbereichsleitung Zimmer zugelassenen Pflegeeinrichtungen zuständige Behörde

About the author (2010)

Horst Marburger ist Oberverwaltungsrat a.D. und war bis zu seiner Pensionierung Abteilungsleiter bei der AOK Baden-Württemberg. Er ist ein Experte auf dem Gebiet der sozialen Leistungen. Erfolgreicher Fachautor.

Bibliographic information