Neurowissenschaften und Schulpädagogik - eine Erörterung am Beispiel des handlungsorientierten Unterrichts

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 96 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Padagogik - Schulpadagogik, Note: 1,3, Universitat Hohenheim (Berufs- und Wirtschaftspadagogik), 87 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Naturwissenschaften und Geistes- bzw. Sozialwissenschaften sind zwei Wissenschaftsbereiche, die sich grundsatzlich voneinander unterscheiden. Auf der organisatorisch-strukturellen Ebene wird an Universitaten und anderen Forschungseinrichtungen i.d.R. eine strikte Trennung in natur- und sozialwissenschaftliche Fakultaten praktiziert. Ausserdem sind die theoretischen Erklarungsmodelle und praktischen Forschungsmethoden haufig grundverschieden. Die Naturwissenschaften arbeiten mit stringenten Kausalitatsbeziehungen unter experimentellen Laborbedingungen, wahrend die Sozialwissenschaften auch einem qualitativ-hermeneutischen Zugang aufgeschlossen gegenuber stehen. Trotz der unterschiedlichen Ausrichtung gibt es Ansatze fur eine interdisziplinare Zusammenarbeit zwischen Neurowissenschaften und Padagogik. Prominentes Beispiel ist das Transferzentrum fur Neurowissenschaften und Lernen" (ZNL) in Ulm unter der Leitung des Hirnforschers Manfred Spitzer. Ein weiterer Verfechter des interdisziplinaren Bruckenschlags ist der Frankfurter Neurophysiologe Wolf Singer, der die Herausforderung u.a. darin sieht, die Grenzen zwischen den Beschreibungssystemen fur neuronale und psychische Prozesse uberbrucken" (SINGER 2002, S.178) zu wollen. Auch von Seiten der Erziehungswissenschaft lasst sich eine vermehrte Auseinandersetzung mit den Forschungsergebnissen der Neurowissenschaften feststellen. Damit reagierte sie auf die umfangreiche Berichterstattung in den Medien nach dem PISA-Schock" im Jahr 2004. In dieser Zeit der Emporung" wurden Neurowissenschaftler mit ihren angeblich revolutionaren Erkenntnissen zu wahren Heilsbringern stilisiert. Getragen wird die neurowissenschaftliche Popularitat auch von der sog. Ratgeberliteratur, die im Bereich hirngerechtes Lehren und Ler
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Literaturverzeichnis
79
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

AEBLI aktuellen anhand Ansätze Aspekte aufgrund Aussagen Axon BECKER Bedeutung Begriff Bereich Bewertung bewusst BOWER/HILGARD Definition Denken didaktischen Modellen Disziplinen emotionale Emotionen Erfahrungen Ergebnisorientierung Erziehungswissenschaft Fallstudie fMRT Folgenden funktionellen Magnetresonanztomographie Ganzheitlichkeit Gedächtnis Gedächtnisleistung Gehirn Großhirnrinde GUDJONS Handeln Handlungen Handlungskompetenz Handlungsorientierter Unterricht Handlungsregulationstheorie HANSER/SCHOLTYSSEK 2000b häufig Hippocampus Hirnforschung Informationen Inhalte interdisziplinäre Interdisziplinarität Jahren JANK/MEYER Kognition kognitiven kognitiver Prozess komplexen könnte konstruktivistischen Didaktik kooperatives Lernen Kurzzeitgedächtnis Langzeitgedächtnis lässt Lehr-Lern-Forschung Lehren und Lernen Lehrkraft Lernbegriff Lernenden Lernerfolg Lernprozesse Lerntheorien Lernziele limbischen limbischen System Menschen menschlichen Gehirns Merkmale des HoU METZLAFF Nervenzellen neuro neurobiologische Neurodidaktik neuronale neuropädagogischen Neurotransmitter neurowissen Neurowissenschaften neurowissenschaftlichen Forschung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse OECD Pädagogik positive psychologischen Lerntheorien Regulationsebene relevant ROTH schen SCHIRP Schüler Schülerorientierung Schulpädagogik Schulunterricht Selbsttätigkeit und Selbständigkeit Sinne Situation Skinner sollte sowie Soziales und kooperatives Sozialkompetenz Strukturen Synapsen TERHART Theorie Umwelt unserem Unterrichtskonzept unterschiedlichen VAAS verbunden Verhalten verschiedenen Vorgänge vorgestellt Wissen wobei zentrale Zusammenhang

Bibliographic information