Nietzsche über Richard Wagner

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Veranstaltung: JWG-Universitat Frankfurt/Main, Sprache: Deutsch, Abstract: 1.) Einleitung Friedrich Nietzsche war lange Zeit ein Freund und Anhanger Richard Wagners. Er erhoffte sich durch ihn eine Erneuerung der tragischen Kultur. 1876 schrieb er mit Richard Wagner in Bayreuth" eine regelrechte Lobeshymne auf den Musiker. An vielen Stellen verglich er Wagner sogar mit Jesus ohne den Namen des Gottessohnes jedoch direkt auszusprechen.. Kurz darauf kommt es auf den Bayreuther Festspielen jedoch zum Bruch mit Wagner. Er wirft ihm vor mit dem Parsifal" dem Christentum zu Kreuze gekrochen zu sein. Ausserdem verabscheute Nietzsche Wagners Antisemitismus und Nationalismus. Obwohl Nietzsche den Bruch herbeifuhrte, uberwand er ihn nie. Am 13. Februar 1883 verstarb Wagner. Nietzsche spurte durch den Tod Erleichterung. 1888, im letzten Jahr seines Schaffens, schrieb Nietzsche zwei Schriften gegen Wagner: Der Fall Wagner" und Nietzsche contra Wagner." Letzteres war aber in weiten Teilen nur die Zusammenfassung der ersten Abhandlung. [...]"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information