Notizenblatt. Beilage zum Archiv für Kunde österreichischer Geschichtsquellen

Front Cover
1854
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Popular passages

Page 232 - Nulli ergo omnino hominum liceat hanc paginam nostre concessionis et constitutionis infringere uel ei ausu temerario contraire. Si quis autem hoc attemptare presumpserit indignationem omnipotentis dei et beatorum Pétri et Pauli apostolorum eius se nouerit incursurum. Datum Rome apud Sanctum Petrum anno jncarnationis dominice millésime quadringentesimo quadragesimo octauo decimoséptimo kalendas Maij pontificatus nostri anno secundo.
Page 557 - Es wachst auch dennoch der gesueh auf die vorgenanten phenning nach den obgenanten tegen, man laist In | oder nicht. Si sullen auch haubtgut und schaden haben auf uns unverschaidenleich und auf allem unserm gut, das wir haben in dem [ Lannde ze...
Page 468 - Volens, consulens atque rogans meos sequentes, ut et ipsi eo modo sua gesta, ne eorum negociatio detur in oblivionem posterorum, diligenter conscribant." Im folgenden Jahre legte er ein neues Register an nach einer Ordnung, welche die Auffindung der gewünschten Aufschlüsse erleichtern sollte. Das Manuscript ist noch vorhanden in einem Pergament- Codex der Münchner Bibliothek und wurde für das Museum ¡n Linz im Jahre 1843 copirt.
Page 596 - ... und auf allem unserm gut, daz wir haben in dem lannde ze Osterreich oder wo wir es haben, es sey eribgüt oder varund gut, wie so daz genant ist, wir sein lebentig oder tod.
Page 169 - ActonslOcken zur Geschichte der Gesandtschaft, welche K. Maximilian II. im Jahre 1567 an die Königinn Elisabeth von England abgeschickt hat".
Page 232 - Volumus autem, ut in eorumdem ecclesiasticorum dispositionc bonorum iuxta quantitatem residui erga ecclesias, a quibus eadem percepisti te liberalem exhibeas prout conscientia tibi dictauerit, et anime tue saluti uideris expediré.
Page 273 - Steffani contra vota essentialia religiosorum dicens, quod Religiosus possit exire monasterium et contrahere matrimonium et alia plura, quibus contrariantur et contradicunt omnes doctores theologorum. Qui...
Page 387 - Hundert phunt und drew und dreizzig phunt wiener phcnnig | der wir si wem sulln von dem hewligen tag über ain gancz Jar. Tun wir dez nicht so sol furbaz gesuech dar | auf gen auf ain yegleich phunt sechs wienner phennig alle wochen, Und wenne die Juden haubtguts und Schadens | nicht lenger peiten wellent so sullen wir si irs Guts wem. Tun wir dez nicht so sol unser ainer welichen si under | uns vorgenanten drin múnt und vodernt einen erbern Rittermaezzigen chnecht selb ändern mit zwain...
Page 600 - ¡rea an- | gehangen insigiln In an schaden, und verpinden uns auch mit unsern trewn under irn insigiln alles das stet ze | haben und ze laisten das vor an dem brief geschriben stet. Der geben ist ze Wienn nach Christs gepurd drew- | ciehenhundert jar darnach in dem acht und achtzigisten jare des negsten Samczlags nach sand Lampprechts | tag.
Page 126 - Wolfzpach vergich und tun chunt allen den, die disen brief lèsent oder hôrent lesen, die...

Bibliographic information