Octavio Paz ́ Verhältnis zum Kommunismus

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 2,3, Universitat Trier, Sprache: Deutsch, Abstract: Warum traten Sie 1969 in die KP ein, obwohl man von Stalins Gulags bereits wusste?"3 Diese Frage wurde vor kurzem dem portugiesischen Literaturnobelpreistrager und uberzeugten Kommunisten Jose Saramago4 in einem Interview gestellt. Obwohl seine Antwort ausweichend ist, erscheint sie dennoch verstandlich: Da konnten Sie auch fragen: Wieso wird jemand Katholik nach der Inquisition?"5 Nicht ganz so einfach ist Octavio Paz, mexikanischer Dichter, Schriftsteller und politischer Analytiker, die Antwort auf eine ahnliche Frage erschienen. Vor allem mit der in den dreissiger Jahren des 20. Jahrhunderts in der Intellektuellenszene aufkommenden Polemik uber die Politik der Sowjetunion, die mit dem Hitler-Stalin-Pakt 1943 einen weiteren Impuls erhalten hatte, beschaftigt sich der Mexikaner intensiv. Die Frage, ob man Befurworter oder Gegner der sowjetischen Politik ware, sollte die Intellektuellen- und Schriftstellergesellschaft spalten, oder wie Paz es ausdruckt: Im 20. Jahrhundert wurde die Spaltung ein naturgemasser Zustand: wir waren wirklich gespaltene Wesen in einer gespaltenen Gesellschaft." 6 Im Folgenden wird der politische Werdegang Octavio Paz anhand einiger Beispiele naher untersucht und vor allem auf sein Verhaltnis zur Politik der Sowjetunion und ihrer Agitatoren, unter denen auch zahlreiche bekannte Schriftsteller gewesen sind, eingegangen, um die von Octavio Paz gestellte Frage zu beantworten: Wie war die Sowjetunion in Wirklichkeit? Die meisten Textstellen und Zitate sind aus Octavio Paz Werk Itinerario7 entnommen, das 1993, drei Jahre nachdem Paz den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschienen ist. [...] 3 Evelyn Finger: Ach was, ich habe ein dickes Fell!- Die Zeit, Seite 61, Nr.44, 23.10.2008. 4 Jose Saramago (*1922), portugiesischer Schriftsteller,1998 Nobelpreis fur Literatur, 2004 Kandidatur"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
2
Die 1930er Jahre des Zweifelns
5
Fazit
10
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information