Operationelle Risiken im Bankensektor

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 27, 2009 - Business & Economics - 16 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Finanzwirtschaft), Veranstaltung: Risikomanagement im Bankensektor, Sprache: Deutsch, Abstract: Bisher konzentrierte sich das Risikomanagement der Banken auf die Markt- und Kreditrisiken, da angenommen wurde, dass hiervon die größten Verluste ausgehen. Dies änderte sich im Zuge gravierender Verlustfälle, vor allem ausgelöst durch Fehlverhalten von Mitarbeitern, so dass das Interesse an operationellen Risiken in letzter Zeit sehr gewachsen ist. Die operationellen Risiken sind nicht neu, sie zählen zu den ältesten Risiken überhaupt. Trotzdem wurde den operationellen Risiken lange Zeit keine Beachtung bezüglich eines eigenen Managements geschenkt. In dieser Seminararbeit wird auf die Frage eingegangen, warum operationellen Risiken ein eigenes Risikomanagement zustehen sollte. Im 2.Kapitel werden die verschiedenen Kategorien und Verluste diskutiert, um dann im 3.Kapitel auf das Management operationeller Risiken und den damit verbundenen Kosten einzugehen und den Nutzen der Eigenkapitalhinterlegung zu besprechen. Im 4.Kapitel, dem innovativen Teil dieser Seminararbeit, werden drei Großbanken bezüglich ihres Managements der operationellen Risiken vorgestellt und kommentiert. Zum Schluss werde ich mich einer kritischen Schlussbemerkung widmen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

20.September acht Geschäftsfelder ambitionierte Approach Aufsichtsrat Ausschuss für Bankenaufsicht bankweites Komitee Barings Bank Basisindikatoransatz Beispiel dreier Banken Berechnung der Eigenkapitalhinterlegung Berichterstattung und Kontrolle Betafaktor Bewertung der operationellen Bewertung und Qualitätssicherung bezüglich Chief Risk Officer Datum Deutsche Bank Dokumentation zur Überwachung Dresdner Bank durchgeführt eigenes Risikomanagement Eigenkapitalanforderung Ergebnisse externe Risiken fehlerhafte Spekulationen Geschäftsbereichen hierzu Baseler Ausschuss hierzu http://www.acrys.com/en/PDF/quality_assurance.pdf hierzu http://www.competence hierzu http://www.tu hierzu Hypo-Vereinsbank hierzu John http://www.risksys.com/files/public/vorteile_oprisk_management.pdf http://www.stern.de/wirtschaft/arbeit-karriere/:Nick-Leeson-Im-Alleingang-Barings Hull Identifikation Identifizierung internen Bemessungsansatz Juni Konzernrisikobericht 2007 Kreditinstituten Loss Management operationeller Risiken Management und Berichtswesen Management von operationellen Maßnahmen zur Risikominderung Messung Methodenteam Naturkatastrophen Nick Leeson OR-Management OR-Risk OR-Risk-Manager Personal von Anfang personellen Risiken qualitative Quantifizierung des operationellen quantitative Zulassungskriterien Relevanz von operationellen Risiken am Beispiel Risikobericht 2007 Risikokontrolle Risikomanagement zuständig Risikomanagementprozess Risikomanagements operationeller Risiken Risikos Risk Control Risk-Report Scorecardansatz somit Standardansatz Steuerung operationeller Risiken Strategien Szenarioanalyse Überwachung des Umsetzungsfortschritts Uhrzeit Verlustdaten Verlustverteilungsansatz Weiterentwicklung der Messmethoden z.B. Self Assessment zeitnah Zulassungskriterien bestehen

Bibliographic information