Optimierungsverfahren zur Risk-/Return-Steuerung der Gesamtbank

Front Cover
Deutscher Universitätsverlag, Apr 29, 2002 - Business & Economics - 319 pages
Geleitwort Mit der vorliegenden Arbeit verfolgt Frau Theiler ein aul1erordentlich ehrgeiziges Ziel: Sie entwickelt ein Grundmodell, das der integrierten Risk-/Return-Optimierung des Gesamtbankportfolios und damit zugleich einer optimalen Risikokapital-Allokation dient. Bei der Risk-/Return-Steuerung ist es aus der Sicht der Geschaftsleitung einer Bank von zentraler Bedeutung, dass festgestellt werden kann, welche Betrage an bkonomischem Kapital durch einzelne Positionen, Portfolios und Profit Center ge bunden sind, und dass sie sich zum gebundenen Risikokapital der Gesamtbank ag gregieren lassen. Dadurch kann die Geschaftsleitung den einzelnen Profit Centers gezielt Risikokapital zuordnen, also eine Risk-/Return-Steuerung betreiben, die gleichzeitig sicherstellt, dass die aggregierten Risikokapital-Teilbetrage der Profit Center auf Gesamtbankebene die Obergrenze fOr das insgesamt gebundene Risi kokapital nicht Oberschreiten. Das Modell, das Frau Theiler im Rahmen ihres Risk-/Return-Steuerungsverfahrens zur Bewaltigung dieser Problemstellung entwickelt hat, ist vollkommen neu. Man konnte zwar bisher Shortfall-Risikomal1e fOr gegebene Portfolios berechnen, diese aber nicht konsistent zum Gesamtbankrisiko aggregieren. Schon aus diesem Grund war eine Optimierung der Risikokapital-Allokation fOr die Gesamtbank nicht mbglich.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2002)

Dr. Ursula Theiler promovierte bei Prof. Dr. Hermann Meyer zu Selhausen am Seminar für Bankwirtschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie ist Geschäftsführerin der Firma Risk Training, die Seminare im Bereich Risikomanagement und Banksteuerung veranstaltet.

Bibliographic information