Optionsbewertung und Risikomanagement unter gemischten Verteilungen: Theoretische Analyse und empirische Evaluation am europäischen Terminmarkt

Front Cover
Springer-Verlag, Sep 23, 2003 - Business & Economics - 517 pages
Sascha Wilkens analysiert die Eignung endlicher Mischungen von Verteilungen fur Zwecke der Optionsbewertung und geht dabei u.a. auch auf wichtige Implikationen fur das Risikomanagement ein. Die Mischungsmodelle werden anhand einer Datenbasis aus mehrjahrigen Transaktionsdaten von DAX-, DAX-Aktien- und Euro-Bund-Future-Optionen empirisch untersucht.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Grundzüge des Terminhandels
11
Grundlagen der Bewertung von Optionen
41
Optionsbewertung unter gemischten Verteilungen
139
Empirische Untersuchung der Modelleignung
215
Schlussbetrachtung und Ausblick
431
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abhängigkeit Abschnitt Aktien Aktienoptionen alternativ amerikanischen Analyse anhand Ansatz Arbitrage aufgrund aus-dem-Geld Basis Basispreis Basiswertes Bewertung BLACK/SCHOLES-Modell BS-ATM BS-Modell Calls und Puts Datensätze DAX-Optionen Derivatives Deutschen Börse Dichtefunktion Distributions Eigene Berechnung Einsatz empirischen engl Ergebnisse Erwartungswert Eurex Euro-Bund-Future Euro-Bund-Future-Optionen europäischen Exzess-Kurtosis Fall Futures GC-Modell Grafiken GRAM/CHARLIER-Modell Größen Handelstage Hedgeportefeuilles Hedging Hedgingfehler Hermite-Polynome Höhe im-Geld Implied impliziten Volatilität Informationen inneren Wert insbesondere jeweils Journal of Finance Journal of Financial Kaufoption konkreten Kurs des Basiswertes Kursverteilung Kurtosis Laufzeit Log-Normalverteilung Markt Marktpreisen Marktteilnehmer Misch2 Mischungsmodell Mittlere absolute Abweichungen Modelle möglich Moneyness Normalverteilung notierenden Optionen null Option Prices Option Pricing Optionsbewertung Optionsmarkt Optionspreisen Optionsscheine Out-of-the-sample-Wertabweichungen Parameter Portefeuilles Preis Prognose Prognosefehlers Put-Call-Parität Rahmen realen Regressionsanalyse Renditen Restlaufzeit Restlaufzeitklassen risikolosen risikoneutralen Renditeverteilung risikoneutralen Verteilungen Risikoneutralität RLZ1 RLZ2 RLZ3 RLZ4 Siehe sowie speziell Standardabweichung stochastischer Volatilität Tabelle Untersuchung Value-at-Risk Verfalltag Vergleich Verkaufsoption verwendet Verwendung vorzeitige Ausübung Weiteren zeigt Zeitintervall Zinssatz Zufallsvariablen

About the author (2003)

Dr. Sascha Wilkens promovierte bei Prof. Dr. Klaus Roder am Lehrstuhl fur Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzierung der Universitat Munster.

Bibliographic information