Ordnung und Gesetze in José Donosos "Casa de campo"

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 26, 2003 - Foreign Language Study - 28 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 2,0, Universität Duisburg-Essen (FB Romanistik), Veranstaltung: José Donoso, Sprache: Deutsch, Abstract: Donosos Roman „Casa de campo” schildert das Leben einer Gesellschaft auf dem Landsitz Marulanda, die im Wesentlichen aus fünf Personengruppen besteht: den Erwachsenen, ihren 33 Kindern, der Dienerschaft, den Eingeborenen und den Ausländern. Die Gemeinschaft innerhalb des Landhauses wird durch ein kompliziertes System aus Gesetzen und Ritualen organisiert, das ich in meiner Arbeit näher vorstellen möchte. Dazu werde ich zunächst eine kurze einführende Charakterisierung der einzelnen Gruppen vornehmen, um dann auf die Gesetze einzugehen, die für sie jeweils gültig sind. Im weiteren Verlauf werde ich dann die Mittel anführen, die sowohl die Erhaltung, als auch die Einhaltung dieser Gesetze sicherstellen sollen. Es wird dann herauszustellen sein, ob sich diesen Gesetzen jemand entgegenstellt und wenn, auf welche Weise. In einem letzten Kapitel werde ich dann die These, dass die Gesetze nicht sinnlos sind, sondern tatsächlich einen wohl durchdachten Zweck erfüllen, anhand weiterer Ausführungen untermauern.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information