Organisatorische Gestaltung der frühen Phase des Innovationsprozesses: Konzeptionen, Methoden und Anwendung am Beispiel der Automobilindustrie

Front Cover
Springer-Verlag, Jul 6, 2009 - Business & Economics - 214 pages
Beata Tatarczyk untersucht, mit welchem Ansatz Unternehmen aus der Automobilindustrie die frühe Phase von Innovationsprozessen effektiver, effizienter und flexibler gestalten können. Sie entwickelt ein Organisationsstruktur- und ein Vorgehensmodell und wendet diese für einen beispielhaften Automobilhersteller an.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Innovationsmuster und Produktlebenszyklen
2
Trends in der Gestaltung von Prozessen in
4
Eingrenzung der Untersuchung 8 Abbildung 4 Aufbau der Arbeit 10 Abbildung 5 Strukturierung des Innovationsprozesses am Beispiel der Automo...
6
Dimensionen des Innovationsgrades
7
Abbildung
8
Abbildung
9
Abbildung
10
Abbildung
11
Abbildung
32
Abbildung
33
Abbildung
34
Abbildung
35
Kostenentstehung Kostenfestlegung und Beeinflussbarkeit 26
53
Ergebnisse Kompetenzen und Wissensströme bei Scouting
63
Grundkonzept der Situationstheorie
68
Gegenüberstellung des prozessorientierten und akteurorientierten Systemansatzes
75

Abbildung
12
Abbildung
13
Abbildung
14
Abbildung
15
Abbildung
16
Abbildung
17
Abbildung
18
Abbildung
19
Abbildung
20
Abbildung
21
Abbildung
22
Abbildung
23
Abbildung
24
Abbildung
25
Abbildung
26
Abbildung
27
Abbildung
28
Abbildung
29
Abbildung
30
Abbildung
31
Duale Organisationsstruktur mit einer virtuellen Organisation eines Scouting Systems
90
Modell und Methodik der organisatorischen Gestaltung eines
103
Eigene Darstellung
126
Anwendung der Methodik zur organisatorischen Gestaltung
129
Anlehnung an Kahmann J 2001 S 141 und 142 126 Systematisierung der Fahrzeugarchitektur nach modulübergreifenden Clustern
137
Eigene Darstellung in Anlehnung
140
an Kahmann J 2001 S 150 141 Festlegung der Kooperationspartner durch Analyse und Synthese von Potentialfaktoren
143
Klasse und Unterklassen in UML 144 Verschiedene Optionen der Vertragsgestaltung 145 Partizipationsassoziation
147
Informations und Kommunikationstechnologien zur Unterstützung der Scouting Kernkompetenzen
148
Transaktionsassoziation
150
Interessenassoziation
151
Akteurdiagramm
153
Kompetenzdiagramm
155
Transaktionsdiagramm
157
Zustandsdiagramm
159
Operationalisierung der Handlungsanalysen 161 Handlungsorientierungen
162
Interessenmatrix
163
Notation zum Akteurmodell 177 II Scouting Methoden
180
Literatur
187
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Agenturkosten Ajamian Akteure akteurorientierten Aktivitäten Analyse Anforderungen Ansatz Anwendung Arbeit Aufgaben Aufgrund Auswahl Automobilhersteller Automobilindustrie Bereich beschrieben Business dargestellt Darstellung in Anlehnung definiert Effektivität Effizienz Eigene Darstellung einzelnen Entscheidungen Entwicklung Erfolgsfaktorenforschung Ergebnisse Erkenntnisse explizit externen Fahrzeug Flexibilität folgenden Form frühen Phase funktionalen Funktionsbereiche Gestaltung des Scouting Gestaltung eines Scouting Gestaltungskonzept hierarchischen hohe Ideen identifiziert impliziten Wissens Informationen inkrementale Innovationsgrades Innovationsmanagement Innovationsprozesses Integration internen IuK-Technologien Kernkompetenzen Khurana Koen Kompetenzen Komplexität Konzept Kooperation Koordination Kosten Kunden Leistungen Management Markt Methodik Mitarbeiter Modell neuen Neuen Institutionenökonomik Oliver Wyman Opportunities Organisationsstruktur Organisationstheorien organisatorischen Gestaltung Partner Phase des Innovationsprozesses Picot Primärorganisation Prinzipal Produkte Produktentwicklung Produktinnovationen Produktinnovationsprozesses Produktion Produktkonzept Projekten Prozess radikalen Innovationen Rahmen Reichwald Relationen Ressourcen Schnittstellen Scigliano Scouting Systems Sekundärorganisation Situativen Ansatz sowie stellt strategischen Struktur System Teams Technologien Transaktionen Tushman Umwelt Unsicherheit unterschiedliche Vahs Verhalten Verträge virtuelle Unternehmen virtuellen Organisation Vorgehenskonzept weitere Wilemon Wissen zeitliche Ziele

About the author (2009)

Dr. Beata Tatarczyk promovierte bei Prof. Dr. Dieter Specht am Lehrstuhl für Produktionswirtschaft der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU). Sie ist als Management Consultant bei führenden Automobilherstellern tätig.

Bibliographic information