Origo, Geste und Raum: Lokaldeixis im Deutschen

Front Cover
Walter de Gruyter, Jan 1, 2007 - Language Arts & Disciplines - 416 pages
0 Reviews

In diesem Buch geht es um die grundlegende Frage, wie Sprachverstehen und Situationsverstehen zusammenwirken. Am Beispiel von mündlichen Beschreibungen eines Rundgangs am Potsdamer Platz zeigt die Autorin, wie Zeigegesten mit so genannten Deiktika oder Zeigwörtern wie „hier“, „da“, „dort“, „dieser“ oder „jener“ interagieren, um die eindeutige Lokalisierung von Gegenständen zu ermöglichen. Dabei steht die Lösung von drei Problemen der linguistischen Deixistheorie im Vordergrund: die Lösung des Origoproblems (wie ist der zentrale Bezugspunkt (Origo), von dem aus die Gegenstände lokalisiert werden, zu konzipieren?), des Raumproblems (wie ist der deiktische Verweisraum gegliedert?) und des Gestenproblems (wie ist die „Arbeitsteilung“ zwischen Geste und Zeigwort beschaffen?). Die daraus resultierende Neukonzeption der Lokaldeixis für das Deutsche ist interdisziplinär angelegt und bewegt sich in und zwischen den Forschungskontexten der Linguistik, Semiotik und Gestenforschung. Weiterführende
Informationen mit Textproben, Videosequenzen und Standbildern finden Sie
unter www.ellenfricke.de .

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

K1pdf
1
K21pdf
11
K23pdf
100
K31pdf
142
K32pdf
222
K4pdf
223
K5pdf
249
K6pdf
274
K7pdf
309
K81pdf
313
K82pdf
315
K83pdf
320
K9LitRegpdf
381
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2007)

Ellen Fricke, Technische Universität Berlin.

Bibliographic information