Osnabrück - Stadt des Westfälischen Friedens

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Mittelalter, Fruhe Neuzeit, Note: 2,3, Helmut-Schmidt-Universitat - Universitat der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Der Dreiigjahrige Krieg 1618-1648, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Unter dem Begriff Westfalischer Friede findet sich in fast jedem Lexikon eine Erlauterung. Dabei wird jedoch meistens nur auf die wesentlichen Vertragspunkte eingegangen oder es werden die Stichworte Augsburger Religionsfriede, Dreiigjahriger Krieg und Reichsverfassung genannt. Anlasslich der Jubilaen zum 300- und 350-jahrigen Bestehen des Friedensschlusses gab es viele Publikationen fur den Bereich Osnabruck und Munster, die von Ausstellungskatalogen bis zu kleinen Faltblattern reichten. Insofern trifft auf dieses Gebiet nicht die Aussage von Gerhard Schormann zu, dass bisher "viel zu wenig Regionaluntersuchungen uber die Kriegauswirkungen auf die Wirtschaft im landlichen Bereich vorliegen." Vielmehr gilt es, fur diesen Bereich aus einer Fulle von Informationen die wesentliche und wissenschaftlich fundierte Literatur herauszufinden. Das Standardwerk 'Der Westfalische Frieden' von Fritz Dickmann, war eine der Hauptquellen fur diese Hausarbeit. Sie beschaftigt sich mit dem Einfluss, den das Kongressleben auf die Stadt und ihre Einwohner hatte. Dabei werden das alltagliche Leben und die Infrastruktur, sowie die Umgebung der Stadt betrachtet. Im Folgenden sollen kurz die fur Osnabruck bedeutungsvollsten Regelungen, die im Friedensvertrag fixiert wurden, angesprochen werden. Auch wenn sich die vorliegende Analyse im Wesentlichen mit den Wirkungen des Kongresses auf die Stadt Osnabruck beschaftigt, so wird auch Munster immer wieder eine Rolle spielen, da die Verhandlungen parallel liefen und sich gegenseitig beeinflussten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2007)

Birte currently teaches a 2nd grade German partial immersion class in the Lexington One School District in Lexington, SC. In her previous position as the Language Program Officer at the Goethe-Institut Birte managed multiple projects to promote learning German and about Germany. She also built a network of hundreds of teachers across the US to better support especially German and Social Studies teachers. Her background includes serving six in the Army, teaching, marketing and the non-profit sector. She is passionate about making education accessible for everyone. Follow her on Twitter @birtechen Her blog can be found here: birtechen.blogspot.com

Bibliographic information