Papsttum und Päpste in der Spruchdichtung Walters von der Vogelweide

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 1,3, Universitat Karlsruhe (TH) (Institut fur Mediaevistik), Veranstaltung: Walter von der Vogelweide (Spruchdichtung), 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Walther von der Vogelweide wurde um das Jahr 1170 geboren und verstarb im Jahre 1228. Wahrend seines Lebens als fahrender Sanger an den verschiedensten Hofen im deutschsprachigen Raum entstand seine Spruchdichtung, die sich mit dem Lob seiner Gonner, der Schelte von ungerecht handelnden Adligen, politischen Themen, sowie der Kritik an Kirche und Papst beschaftigte. Aus der Vielzahl der uberlieferten kirchenkritischen Spruche Walthers mochte ich vier im Unmutston uberlieferte Strophen aufgreifen und an ihrem Beispiel die Art der Kritik naher beleuchten. Diese Arbeit kann aufgrund des vorgegebenen Umfangs naturlich nicht alle Aspekte der Kirchenkritik Walthers erlautern, aber ich werde versuchen, einen Einblick in die Form der Kritik zu geben und vor allem auf die Methode eingehen, mit der Walther seine Kritik unter die Menschen trug. Zu diesem Zweck werde ich die vier Spruche hinsichtlich ihrer Form, ihrer Sprache, ihrer Kernaussagen und ihres Publikums untersuchen. Doch im ersten Kapitel mochte ich mich dem Mann zuwenden, dem der Hauptanteil der Kirchenkritik Walthers galt, namlich Papst Innozenz III. Abschliessend mochte ich die Form der Kirchenkritik Walthers kurz zusammenfassen."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information