Paradoxien im Dialog

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 84 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interpersonale Kommunikation, Note: 2, Universitat Salzburg, Veranstaltung: Dialog und verstandigungsorientierte Kommunikation, Sprache: Deutsch, Abstract: "Der Teufel forderte Gott auf, seine Allmachtigkeit zu beweisen, indem er einen Stein schafft, der so schwer ist, dass er ihn selbst nicht heben kann. Ob Gott darauf eingeht oder nicht, er muss die Grenzen seiner Macht einbekennen." Diese Arbeit beschaftigt sich mit den Situationen in einem Dialog, die eine Bereitschaft zur Kooperation im eigentlichen Sinne unmoglich machen. Besonders wenn man durch jemanden aufgefordert wird etwas zu machen, dass man entweder in der Gedankenstruktur nicht nachvollziehen kann oder die Ausfuhrung an sich unmoglich scheint. Das kann im Umfeld der Familie, im Geschaftsleben, in einer Alltagskommunikation oder auch in einem Gesprach stattfinden, das man mit sich selbst fuhrt. Paradoxe Situationen in der Kommunikation konnen somit zu einer optional verbundenen Handlungsohnmacht fuhren."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

PARADOXIEN IM DIALOG
8
LÖSUNGSANSÄTZE
24
KRITISCHE BETRACHTUNG
30
BIBLIOGRAPHIE
34
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information