Paradoxien in der Reform der Schule: Ergebnisse qualitativer Sozialforschung

Front Cover
Georg Breidenstein, Fritz Schütze
Springer-Verlag, Jun 26, 2008 - Education - 349 pages
0 Reviews
Welches Potenzial kann aus den Schulreformprozessen der letzten 35 Jahre gewonnen werden? Unter dieser Fragestellung entwickeln die AutorInnen des Bandes neue Bausteine zu einer Theorie der Schule, zu Formen des Lernens, zu einer professionellen Arbeit der Lehrer, der biographischen Identitätsentwicklung von Schülern und Lehrern und zu den Paradoxien reformpädagogischer Praxis.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Fritz Schütze und Georg Breidenstein
9
Georg Breidenstein
27
Werner Helsper und Merle Hummrich
43
Heiner Ullrich
73
TillSebastian Idel
89
Dirk Schubotz
95
Christina
113
Heike de Boer
127
SilviaIris Beutel
201
Davina Höblich und Gunther Graßhoff
217
Heiko Kastner
231
Hedda Bennewitz
247
Barbara Sahner
261
RolfTorsten Kramer
275
Merle Hummrich
297
Biographische Erfahrungen reformschulischer Entgrenzung
313

Christiane Lähnemann
141
Jutta Wiesemann
161
Karin Bräu
179
Melanie FabelLamla und Christine Wiezorek
327
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
347
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Akteure Alternativschulen Anforderungen Anna Anspruch Antinomien Arbeit Arbeitsbündnisse Aspekte Aufgaben Auseinandersetzung Bad Heilbrunn beiden besonders Bezug Bezugsnorm biographische Blick Breidenstein Christian deutlich Deutungsmuster Ebene eigenen Einführung der Förderstufe Einzelschule Eltern empirischen Ergebnisse ersten Familie Farina folgenden Förderstufe Forschung Frage Freiarbeit geht gerade Gesellschaft Grundschule Gruppendiskussionen Helsper Hrsg Idel individuellen institutionellen integrative Schulen Interviews Jahre Katholiken Kinder Kindheitsforschung Klasse Klassenlehrer Klassenrat Kompetenz konkreten könnte Kontext Konzept Kreisgesprächen Laborschule Laborschule Bielefeld Lehrerhandelns Lehrerin Lehrerinnen und Lehrer Leistungsbeurteilung Lernberichte Lernprozesse Lisa Möglichkeiten müssen neue nordirischen Nordirland normalen Unterricht Oevermann Offener Unterricht Opladen pädagogischen Paradoxien Passung Person Perspektive Pflichtprojekt positiv Praxis Professionalität professionellen Handelns Projekt Projektunterricht qualitativer qualitativer Sozialforschung Rahmen Reform Reformpädagogik Reformschulen Regelschule rung Sachsen-Anhalt schen Schü Schulentwicklung Schülerbiographie Schülerinnen und Schüler Schulforschung schulischen Lernens Schulkultur Schulleitung Schulpädagogik Schulreform selbstständiges Lernen sowie soziale Spannungsverhältnis spezifischen stärker Studie symbolische Ordnung Ullrich Ulrike unserer unterschiedliche Waldorfpädagogik Waldorfschulen Weinheim Wiesbaden Wochenplan Wochenplanarbeit Wochenplanunterricht zeigt zentrale

About the author (2008)

Dr. Georg Breidenstein ist Professor am Fachbereich Erziehungswissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Dr. Fritz Schütze ist Professor am Institut für Soziologie der Universität Magdeburg.

Bibliographic information